Games.ch

Resident Evil 3 Remake ohne Live Selection-System

Man hat nicht mehr die Wahl

News Michael Sosinka

Im neuen "Resident Evil 3 Remake" wird das "Live Selection"-System aus dem Original fehlen. Das hat auch einen Grund.

Screenshot

Das "Resident Evil 3 Remake" wird ein Feature aus dem Original vermissen, das "Live Selection"-System. Hier war man gezwungen, sich innerhalb einer begrenzten Zeit zwischen zwei Wahlmöglichkeiten zu entscheiden, was die Herangehensweise an eine gefährliche Situation verändert hat. Das Fehlen ist jedoch keine Überraschung, da zuvor schon bestätigt wurde, dass es keine multiplen Enden geben wird.

"Mit diesem Remake wollte der Director eine konsistente Geschichte mit Jill erzählen, wie sie und Carlos Nemesis überwinden und schliesslich aus Raccoon City entkommen. Wir wollten einfach nur den Zusammenhang wahren, damit man eine einzige, konsistentere Erzählung hat," so der Co-Producer Pete Fabiano. Das "Resident Evil 3 Remake" wird am 3. April 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare