Games.ch

Resident Evil 3 verkauft sich schlechter als Teil 2

Dennoch innerhalb der Erwartungen

News Michael Sosinka

Das Remake von "Resident Evil 3" hat sich zwar deutlich schlechter verkauft als "Resident Evil 2", aber Capcom hat das offenbar kaum anders erwartet.

Screenshot

Capcom hat zuletzt im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen bestätigt, dass sich das Remake von "Resident Evil 3" bisher 2,7 Millionen Mal verkaufen konnte, was deutlich weniger ist als beim Remake von "Resident Evil 2". Dennoch scheint Capcom diese Absatzzahlen erwartet zu haben.

In einem Q&A mit Investoren hiess es seitens Capcom zu den Verkäufen des "Resident Evil 3"-Remakes: "Auch in Bezug auf die Verkaufstrends für das ursprüngliche Resident Evil 3: Nemesis sind die Ergebnisse nicht besonders von unserem internen Verkaufsplan abgewichen. Mit Blick auf die Zukunft werden wir Preisstrategien in Betracht ziehen, die auf die Weihnachtszeit ausgerichtet sind, die im Herbst beginnt und bis zum Ende des Jahres läuft."

Kommentare