Games.ch

Blick auf die Karte von Resident Evil Village

Infos zur mysteriösen Mutter Miranda

News Michael Sosinka

Man darf einen Blick auf die Karte von "Resident Evil Village" werfen und ausserdem geht es um die mysteriöse Mutter Miranda.

Screenshot

Capcom hat gegenüber IGN das erste offizielle Bild der Karte von "Resident Evil Village" enthüllt. Zu sehen sind neben Schloss Dimitrescu weitere Orte von Interesse, darunter eine Fabrik, das Dorf, Windmühlen und ein Reservoir, in dem sich das Abbild eines riesigen Monsters befindet. Es könnte sein, dass es hier zu einem ähnlichen Kampf wie in "Resident Evil 4" mit dem Seemonster Del Lago kommt.

Ausserdem sehen wir erste Bilder zu Mutter Miranda, die in der Rangordnung offenbar noch vor Lady Dimitrescu steht. Diese hat mit Mutter Miranda während einer Ingame-Sequenz, die uns bereits gezeigt wurde, telefoniert. Mutter Miranda scheint eine Figur zu sein, die im Dorf eine grosse Rolle spielt, vor allem für die Menschen, die dort leben. Laut Capcom ist Mutter Miranda "eine Präsenz, die von den Dorfbewohnern verehrt wird". In dem Screenshot ist ein Porträt von Mutter Miranda zu erkennen, das vielleicht als ein Gegenstand der Anbetung verwendet wird. Dann wäre da noch ein neues Concept-Art, das sie hinter einer Maske zeigt.

Doch wer oder was ist Mutter Miranda? Dazu der Director Morimasa Sato: "Für Mutter Miranda denke ich, dass es besser ist, wenn die Spieler es selbst herausfinden, indem sie das Spiel spielen. Aber ich sage Folgendes: Mutter Miranda und die innere Seite ihres Charakters sind extrem wichtige Faktoren im Spiel."

Der Art-Director Tomonori Takano zum Design von Mutter Miranda: "Die Maske ähnelt dem Schnabel einer Krähe. Als Symbol des Horrors fungieren Krähen auch als Thema für das gesamte Resident Evil Village, und sie tauchen auch im eigentlichen Spiel auf. Da sie eine symbolische Rolle innerhalb des Dorfes einnimmt, haben wir das gleiche Designthema für Mutter Miranda umgesetzt."

"Resident Evil Village" wird am 7. Mai 2021 für PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Screenshot

Screenshot

Quelle: www.ign.com

Kommentare