Games.ch

Resident Evil-Fans sammeln Geld, um Familie von Jeanette Maus zu entlasten

Es wird noch immer fleissig gespendet

News Jasmin Peukert

Nach dem tragischen Tod der „Resident Evil 8“-Synchronsprecherin Jeanette Maus haben sich Fans und Kollegen online versammelt, um der Schauspielerin und ihrer Familie ihr Beileid auszusprechen. Zusätzlich zu den Beileidsbekundungen haben einige Fans jedoch noch mehr getan, um Geld für ihre Familie und Freunde zu sammeln.

Screenshot

Durch ihre Arbeit an Titeln wie „Charm City Kings“ und auch als Synchronsprecherin für Capcom’s kommendes Spiel „Resident Evil: Village“ hat Jeanette Maus viele Fans für sich gewinnen können. Diese wollten sie bei ihrem Kampf gegen den Krebs unterstützen und sammelten mithilfe einer GoFundMe-Seite Geld für die Arztrechnungen und Lebenshaltungskosten, die während ihrer Arbeitsunfähigkeit angefallen waren.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben die Fans bereits mehr als 61.500 US-Dollar gesammelt, die jetzt verwendet werden, um vor allem die Familie finanziell zu entlasten.

Wir sprechen der Familie und den Freunden von Jaenette Maus unser Beileid aus.

Kommentare