Games.ch

Warum Resident Evil Village kein Cross-Gen-Titel ist

Insider klärt auf

News Gerücht Michael Sosinka

Laut einem Insider sollte "Resident Evil Village" durchaus auch für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen, aber Capcom hat dieses Vorhaben verworfen.

Screenshot

"Resident Evil Village" wird im Jahr 2021 für PC, Xbox Series X und PlayStation 5 erscheinen. Das Survival-Horrorspiel ist demnach kein Cross-Gen-Titel, wie es bei einigen anderen Third-Party-Spielen der Fall ist. Der bekannte Leaker und Insider "AestheticGamer" (aka "Dusk Golem") will die Antwort kennen. Das liegt laut ihm daran, dass Capcom ein Grafik-Upgarde durchführt und die Current-Gen-Konsolen dadurch zu viele Pop-Ins und Ladezeiten verursacht haben.

Da "Resident Evil Village" einen grösseren Schwerpunkt auf die Erkundung legt, führte dies verstärkt zu Problemen auf Xbox One und PlayStation 4. Es hielt die Entwickler sogar zurück, bestimmte Szenen zu realisieren. Also beschloss Capcom, die Current-Gen-Versionen fallen zu lassen, um "Resident Evil Village" ohne Ladezeiten zu veröffentlichen und die grafische Überarbeitung weiter voranzutreiben, ohne die Einschränkungen der Technologie der noch aktuellen Generation im Auge zu behalten.

Quelle: wccftech.com

Kommentare