Games.ch

Neuer Trailer zu Returnal

Details zur Story

News Video Michael Sosinka

Sony Interactive Entertainment und Housemarque haben einen neuen Story-Trailer zum Third-Person-Actionspiel "Returnal" veröffentlicht, das am 30. April 2021 für die PlayStation 5 erscheinen wird. Details zur Handlung werden ebenfalls aufgeführt.

Story-Details zu Returnal

  • Das Third-Person-Actionspiel von Housemarque verbindet explosive Action mit Roguelike-Elementen sowie einer mysteriösen und vielschichtigen Geschichte. Das Ergebnis ist ein düsterer Sci-Fi-Actionthriller, über den man bei jedem Durchgang neu nachdenkt. Den Entwicklern ist es bei ihrem ersten Spiel mit einer komplexen Story wichtig, dass das Gameplay aufgrund der Geschichte nicht beeinträchtigt, sondern stattdessen vertieft und erklärt wird, sodass beide Aspekte miteinander verschmelzen.
  • Die Protagonistin von Returnal ist Selene, eine griechisch-amerikanische ASTRA-Scout-Astronautin mit einer tiefgründigen Persönlichkeit. Die ehrgeizige und intelligente Kundschafterin stürzt auf dem Planeten Atropos ab, als sie dem Signal des “Weissen Schattens” auf den Grund gehen möchte. Auf dem feindseligen Planeten entdeckt sie die Ruinen einer alten Alien-Zivilisation, stirbt allerdings beim Versuch, diese zu erkunden. Als sie wieder im Cockpit ihres Raumschiffs wenige Momente vor ihrer Bruchlandung aufwacht, merkt sie, dass sie in einer erbarmungslosen Zeitschleife aus Tod und Wiedergeburt gefangen ist, wobei sich der Aufbau der Umgebung von Atropos mit jedem Zyklus verändert.
  • Im Spielverlauf kann Selene immer wieder auf ihre eigenen Leichen aus anderen Zyklen treffen. Diese enthalten entweder Projektionen von den Toden anderer Spieler über das Online-System oder storybasierte Audiologs, die von anderen Versionen von Selene aufgenommen wurden. Entscheiden sich Spieler, die Leichen zu plündern oder ihren Tod zu rächen, kann dies verschiedene Ereignisse auslösen.
  • Neben der persönlichen Geschichte von Selene erkunden Spieler auch die Hintergründe der alten Alien-Zivilisation auf Atropos. Durch Auffinden und Entschlüsseln visueller Hologramme namens “Xeno-Archive” sowie durch das Übersetzen von sogenannten “Xenoglyphen” erfahren Spieler immer mehr über die ursprünglichen Bewohner des Planeten.
Quelle: Pressemeldung

Kommentare