Games.ch

RAT-atouille - Game-Rezept

Unser Rezept zu A Plague Tale - garantiert rattenfrei!

Artikel Roger

Manchmal ist etwas aufwändig ein passendes Game-Rezept zu finden. "A Plague Tale: Innocence" macht es uns jedoch ziemlich einfach: RATatouille hat nicht nur namentlich mit dem Titel zu tun, sondern stammt gleich auch noch aus Frankreich.

Screenshot

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Peperoni (rot & gelb)
  • 1 Eierpflanze (aka Aubergine)
  • 2 Zucchini
  • 3 Tomaten (möglichst geschmacksintensiv)
  • Tomatenmark
  • Olivenöl
  • Kräuter (Oregano, Thymian, Basilikum und Rosmarin)
  • Salz (ca. 1 TL)
  • Pfeffer
  • ACHTUNG: keine Ratten!
Screenshot

Zubereitung

Menge: ca. 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Schwierigkeit: einfach

  • Zucchini, Aubergine und Tomaten waschen, in Stücke schneiden (getrennt voneinander)
  • Knoblauchzehen schälen und fein hacken
  • Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden
  • Paprika halbieren, entkernen, waschen und in Stücke schneiden
  • Olivenöl in der Pfanne erhitzen
  • Zwiebel- und Paprikawürfel kurz andünsten
  • Knoblauch, das restliche Gemüse und etwa 2 EL Tomatenmark einrühren
  • Kräuter beigeben (einen Teil als Deko zur Seite legen! - ruhig etwas mehr als auf dem Zutaten-Bild)
  • nach und nach etwas Wasser beigeben und ca. 15 Minuten garen (bei mittlerer Hitze)
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • ca. 1.5 dl Wasser

Tipps

  • Passt hervorragend: Baguette oder Reis
  • Das Gericht eignet sich natürlich auch als Beilage
  • Nicht alle Zutaten im Kühlschrank? Macht euch keinen Kopf, das Rezept kann problemlos nach eigenem Gusto angepasst werden!
  • in der "edleren" Variante werden die verschiedenen Gemüsesorten einzeln angebraten, die Tomaten enthäutet und etwas länger gekocht
  • Falls ihr nur zu zweit seid, kocht dennoch das Rezept doch für 4 Personen und macht aus dem "Rest" eine tolle Gemüse-Lasagne!

Related Links

Weitere Infos zu "A Plague Tale: Innocence"
Unsere Rezept-Übersicht
Wiki-Eintrag zu Ratatouille

Rezepte-Shopping-Tipp: Das offizielle Elder Scrolls Rezeptbuch

Kommentare