Games.ch

Alle 30 Rennstrecken von Ride 3 enthüllt

Mithilfe von Luftbildvermessung & Drohnenscanning erstellt

News Michael Sosinka

"Ride 3" stellt 30 Rennstrecken zur Verfügung, die Milestone heute enthüllt hat. Es wird versprochen, dass sie detailliert nachgebaut wurden.

Screenshot

Milestone hat die 30 Strecken aus "Ride 3" enthüllt (siehe Bilder). Es heisst: "Die SpielerInnen werden sich auf den berühmtesten Rennstrecken der Welt, auf renommierten Stadtkursen und vor atemberaubenden Panoramen austoben und das Fahrvergnügen in all seinen Facetten geniessen können. Viele Strecken sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Mithilfe von Luftbildvermessung und Drohnenscanning hat das Entwicklerteam alle notwendigen Daten gesammelt, um die Umgebung und die Details der Strecken originalgetreu wiederzugeben."

Zu Beginn des Spiels sind folgende Rennstrecken verfügbar:

  • GP – SpielerInnen können Spitzengeschwindigkeiten auf legendären Rennstrecken wie Autodromo Nazionale Di Monza, Donington Park Circuit, Circuit De Nevers Magny-Cours und dem Nürburgring ausfahren.
  • Ländliche Strecken – Auf beliebten Bikerstrassen wie dem Gardasee und Teneriffa können Fahrer in einige der schönsten Panoramen der Welt eintauchen.
  • Stadtstrecken – Eine besonders harte Herausforderung bietet das Nachtrennen auf den Strassen von Macau.
  • Supermotard – Um richtig zu driften, müssen die SpielerInnen Strecken befahren, die es ermöglichen, das Beste aus ihrem Motorrad herauszuholen, wie z.B. Autodromo di Franciacorta e Pista South Milano - Ottobiano, wo auch Offroad-Rennen möglich sind, und Castelletto Circuit.
  • ROAD RACING – Stadtstrassen werden manchmal zu Rennstrecken für Hochgeschwindigkeitsrennräder wie Ulster GP, Southern 100 oder Imatra.
  • Drag Race – Hohe PS, eine lange gerade Strasse und das Ziel, am schnellsten zu sein - beispielsweise auf der Route 66 oder den Salt Flats.

"Ride 3" wird am 30. November 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Screenshot

Screenshot

Screenshot

Screenshot

Screenshot

Screenshot

Quelle: Pressemeldung

Kommentare