Games.ch

Rocket League auf Xbox Series X/S besser umgesetzt als für PS5

Entwickler liefert Begründung

News Michael Sosinka

"Rocket League" wird auf der Xbox Series X/S besser unterstützt als auf der PlayStation 5. Der Entwickler ist darauf eingegangen.

Screenshot

Während "Rocket League" auf der Xbox Series X/S bis zu 120 FPS bei niedrigerer Auflösung liefern wird (Update in diesem Jahr), wurde eine solche Möglichkeit für die PlayStation 5 nicht angekündigt. Hier gibt es nur 4K (Checkerboard-Rendering) bei 60 FPS, also wie bei der PlayStation 4 Pro. Weiter unten seht ihr nochmals die bisher bekannten Daten, von denen wir schon vor einigen Tagen berichtet haben. So kann die Xbox Series X wahlweise auch native 4K und 60 FPS darstellen. Aber wieso bekommen die Xbox-Konsolen die bessere Umsetzung? Psyonix erklärt das so, dass ein Next-Gen-Upgrade für die Xbox-Konsolen mit weit weniger Aufwand verbunden ist.

"Im Moment haben wir nichts mehr zu weiteren PS5-Plänen zu sagen, können aber etwas mehr Licht auf das Warum werfen. Das Hauptaugenmerk unseres Teams lag in diesem Jahr auf dem kürzlich erfolgten Übergang zu Free-to-Play und der Aktualisierung wichtiger Features wie unseres Turniersystems. Deshalb mussten wir harte Entscheidungen darüber treffen, was wir sonst noch erreichen konnten. Die Aktivierung von 120hz auf Xbox Series X/S ist ein kleiner Patch, aber die Umsetzung für die PS5 erfordert aufgrund der Abwärtskompatibilität der Konsole einen vollständigen nativen Port und das war leider nicht möglich, da wir uns auf andere Dinge konzentriert haben," so Psyonix.

Rocket League auf Xbox Series X

  • Ab Erscheinen verfügbar: 4K-Auflösung bei 60 FPS mit HDR
  • Ein kommendes Spielupdate wird dieses Jahr in den Einstellungen unter „Video“ eine neue Einstellung „Video-Qualität“ hinzufügen, bei der ihr zwischen Qualität und Leistung wählen könnt.

Qualität

  • 4K-Auflösung bei 60 FPS mit HDR
  • Für HDR wird ein HDR10-kompatibler Bildschirm und ein HDMI-2.0-Kabel oder besser (im Lieferumfang der Xbox Series X enthalten) benötigt.
  • Für 4K- bzw. Ultra-HD-Auflösung ist ein 4K-fähiger Bildschirm erforderlich. Bei der Verwendung eines 1080p-Bildschirms wird das Spiel von 4K per Supersampling auf 1080p skaliert.

Leistung

  • Das Spiel läuft mit einer Auflösung von 2688x1512 (70% der vollen 4K) bei 120 FPS mit HDR
  • Die Benutzeroberfläche (UI) hat eine Auflösung von 4K.
  • Für 4K- bzw. Ultra-HD-Auflösung ist ein 4K-fähiger Bildschirm erforderlich. Bei der Verwendung eines 1080p-Bildschirms wird das Spiel von 2688x1512 per Supersampling auf 1080p skaliert.
  • Für HDR bei 120 Hz werden ein kompatibler Bildschirm sowie ein Ultra-High-Speed-HDMI-2.1-Kabel (im Lieferumfang der Xbox Series X enthalten) benötigt.

Rocket League auf Xbox Series S

  • Ab Erscheinen verfügbar: Auflösung von 1080p bei 60 FPS mit HDR
  • Ein kommendes Spielupdate wird dieses Jahr in den Einstellungen unter „Video“ eine neue Einstellung „Video-Qualität“ hinzufügen, bei der ihr zwischen Qualität und Leistung wählen könnt.

Qualität

  • Auflösung von 1080p bei 60 FPS mit HDR
  • Für HDR ist ein HDR10-kompatibler Bildschirm erforderlich.

Leistung

  • Das Spiel läuft mit einer Auflösung von 1344x756 (70% der vollen 1080p) bei 120 FPS mit HDR.
  • Die Benutzeroberfläche (UI) hat eine Auflösung von 1080p.
  • Ein 120-Hz-fähiger Fernseh- oder PC-Bildschirm ist erforderlich.
  • Für HDR werden ein HDR10-kompatibler Bildschirm und ein High-Speed-HDMI-2.0-Kabel (im Lieferumfang der Xbox Series S enthalten) benötigt.

Rocket League auf PlayStation 5

  • Ab Erscheinen verfügbar: 4K-Auflösung (Checkerboard-Rendering) bei 60 FPS mit High Dynamic Range (HDR)
  • Für 4K und HDR ist jeweils ein kompatibler Bildschirm erforderlich.
  • Es wird ein HDMI-Kabel (im Lieferumfang der PlayStation 5 enthalten) benötigt.

Kommentare