Games.ch

Sony wird nicht aufhören, Story-Spiele zu entwickeln

Games-as-a-Service wird dennoch immer beliebter

News Michael Sosinka

Sony Interactive Entertainment hält an Story-Spielen fest, aber gleichzeitig werden Live-Service-Titel immer beliebter.

Screenshot

Nach dem Erfolg von Story-Spielen wie "God of War", "Spider-Man" und "Days Gone" ist es wenig verwunderlich, dass Jim Ryan, der Präsident von Sony Interactive Entertainment, bekräftigt, dass man solche Titel weiterhin entwickeln wird. "Wir hatten noch nie einen grösseren Erfolg mit unseren eigenen narrativen, story-basierten Spielen als jetzt. Wir fühlen uns gut dabei und es ist sicherlich kein Genre des Gamings, dem wir uns jemals entziehen werden," so Jim Ryan.

Er sagte ausserdem, dass Live-Service-Spiele weiterhin an Popularität gewinnen werden und dazu beitragen, dass das gesamte Spiele-Ökosystem immer grösser wird. Jim Ryan zu Live-Service-Titeln: "Wenn du das tun willst, musst du es wirklich gut machen. Es ist eine Form der Unterhaltung, die schrittweise aufgebaut werden muss. Man kann nicht irgendwie auftauchen, eines dieser Live-Service-Spiele entwickeln und es vom ersten Tag an richtig machen. Es muss weiterentwickelt und wiederholt werden, was nicht einfach ist."

Kommentare