Games.ch

Sea of Solitude ab heute für Switch

Der Director's Cut im Launch-Trailer

News Video Michael Sosinka

Quantic Dream und das Berliner Entwicklerstudio Jo-Mei veröffentlichen heute "Sea of Solitude: The Director's Cut" für die Nintendo Switch, inklusive des Launch-Trailers. Der "Director's Cut" bietet neue Features und zusätzliche Inhalte, die in der ursprünglichen Version nicht enthalten waren.

Über Sea of Solitude: The Director's Cut

  • Sea of Solitude: The Director’s Cut versetzt die Spieler in ein tief berührendes Abenteuer, in dem man die Reise von Kay verfolgt - einer jungen Frau, die durch ihre Verzweiflung und Einsamkeit in ein Monster verwandelt wurde. In einer ebenso wunderschönen wie auch verstörenden Welt gilt es, Kay auf ihrer Suche nach Ruhe und Frieden zu begleiten. Indem sie metaphorische Kreaturen konfrontiert, welche qualvolle Emotionen heraufbeschwören, denen sich Kay stellen muss, lernt sie immer mehr über ihre Umgebung, aber noch viel wichtiger, über sich selbst.
  • Die überarbeitete Version des Indie-Titels, von Jo-Mei Studios entwickelt und von Quantic Dream veröffentlicht, bietet eine Vielzahl neuer Features, um die schon im Originalspiel bestehende Immersion noch zu verstärken. Durch neu geschriebene Dialoge in Zusammenarbeit mit dem mehrfach preisgekrönten Autor Stephen Bell, neuen Schauspielern für die Vertonung der Dialoge und überarbeiteten Videosequenzen sowie der damit einhergehenden verbesserten narrativen Erfahrung, werden Spieler noch tiefer in das einmalige, bewegende Abenteuer hineingezogen.
  • Sea of Solitude: The Director's Cut macht sich auch die einzigartigen Funktionen der Nintendo Switch zunutze; die Spieler können nun die Fackel mit dem Gyroskop steuern und einen brandneuen Fotomodus nutzen, in dem man verschiedene Faktoren und das Wetter verändern kann. Das Spiel ist ausserdem vollständig auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Japanisch synchronisiert.
  • Nintendo Switch-Streamer werden ausserdem Zugriff auf die dem Director's Cut gewidmete Twitch-Erweiterung „Bottle of Hope" haben, die es Zuschauern und Streamern ermöglicht, während eines Live-Streams gemeinsam positive Botschaften zu teilen. Die Erweiterung wurde in Zusammenarbeit mit Take This entwickelt, einer gemeinnützigen Organisation für psychische Gesundheit, die Stigmata abbaut und sich für mehr Förderung von psychischer Gesundheit in Spielen einsetzt. Mit Hilfe dieser Erweiterung sollen Spieler ermutigt werden, auf Twitch über Selbstakzeptanz, Achtsamkeit, Belastbarkeit, Motivation und Mitgefühl zu sprechen.
Quelle: Pressemeldung

Kommentare