Games.ch

Toshihiro Nagoshi nicht mehr CCO von SEGA

Er bleibt jedoch im Unternehmen

News Michael Sosinka

Toshihiro Nagoshi einer der bekanntesten Gesichter von SEGA und für die "Yakuza"-Reihe verantwortlich, tritt vom Posten des CCOs zurück.

Screenshot

SEGA gab bekannt, dass es strukturelle Veränderungen innerhalb des Unternehmens geben wird. Dazu gehört, dass Toshihiro Nagoshi von den Ryu ga Gotoku Studios ("Yakuza"-Reihe) als CCO (Chief-Creative-Officer) von SEGA zurücktritt. Trotz des Rücktritts als CCO wird Toshihiro Nagoshi jedoch als Creative-Director bei SEGA bleiben.

Diese Änderung wird zum 1. April 2021 in Kraft treten. Es wird ausserdem noch andere strukturelle Änderungen innerhalb von SEGA geben, wie zum Beispiel die Reorganisation der einzelnen Konzern-Gruppen, um sich an die aktuelle externe Lage anzupassen.

Kommentare