Streaming: Serien im September - Special

Väter, Mütter, Inseln und Phantome

Artikel Video Steffen Haubner

Loki (Disney+)

Eine interessante, aber auch höchst verstörende Vorstellung: Man jagt eine böse Version seiner selbst durch die Zeit und über diverse Paralleluniversen hinweg. Und wer wäre besser geeignet für einen solchen Job als Loki, der "Gott des Schabernacks" und eine der schillerndsten Figuren des Marvel-Universums? Kaum ein anderer changiert so nahtlos zwischen Gut und Böse, Genie und Wahnsinn, Leben und Tod wie Thors Halbbruder, dessen Charakter sehr lose auf der nordischen Mythologie beruht. In den "Thor"-Filmen täuschte er mehrfach sein Ableben vor, nur um schliesslich in die Rolle seines Adoptivvaters Odin zu schlüpfen und die Herrschaft über Asgard zu übernehmen. In den Marvel-Comics ist Loki als göttlicher Superschurke vor allem deshalb bedeutsam, weil eines seiner Täuschungsmanöver ungewollt zur Gründung der Avengers führte.

In der Serie, deren zweite Staffel dieser Tage anläuft, ist erneut Tom Hiddleston in der Rolle des Loki zu sehen. Wie eingangs erwähnt, ist er dort als Agent der "Time Variance Authority", kurz TVA, unterwegs. Vor dem Hintergrund eines multiversalen Krieges geht es um die Oberhoheit über den "Wahren Zeitstrahl", mit dessen Hilfe die Hüter der Zeit versuchen, die unkontrollierte Vermehrung der Paralleluniversen zu verhindern. Der Bösewicht hat sich also auf die Seite des Guten geschlagen, und wenn man weiss, dass Owen Wilson Lokis Kontaktmann namens Mobius M. Mobius bei der TVA mimt, ahnt man schon, dass die Saga, die weder an popkulturellen Anspielungen noch an ziemlich kruden kosmologischen Theorien spart, sich selbst zum Glück nicht allzu ernst nimmt und mit typischem Marvel-Humor gespickt ist.

Den Stand der Dinge zu umreissen, würde den hier gegebenen Rahmen bei Weitem sprengen, ausserdem wären Spoiler unumgänglich. Da die Folgestaffel direkt an dem Cliffhanger, mit dem die erste Staffel zu Ende gegangen ist, anknüpft, sei aber jedem Neueinsteiger empfohlen, sich vorher die ersten sechs Stunden zu geben, wenn er halbwegs nachvollziehen will, um was es geht. Die zweite Staffel von "Loki" startet am 6. Oktober 2023 und wird wie Staffel 1 sechs Episoden umfassen, die im wöchentlichen Rhythmus freitags veröffentlicht werden. Für alle, die auf einem anderen Zeitstrahl leben als die arbeitenden Normalbürger, sollen sie jeweils statt ab 9 Uhr nun schon ab etwa 3 Uhr nachts auf Disney+ bereitstehen.

Kommentare

Serien Artikel