Games.ch

Die Sims 4

Spiel kommt ohne Swimmingpools

News Daniel

Das Bauen von Swimmingpools ist seit dem ersten „Die Sims“-Teil fester Bestandteil der Serie. Doch nun überrascht man uns mit schlechten Neuigkeiten hierzu.

Screenshot

Kürzlich wurde in einem Entwickler-Blogpost über die aktuelle Entwicklung von „Die Sims 4“ berichtet und soweit war auch alles gut. 

Doch zwei Punkte in diesem Posting, die wir euch nachstehend kurz zusammenfassen, erzürnen regelrecht die Sims-Fans:

… der Baumodus ist ein mächtiges Werkzeug und wohl das Beste was wir je auf die Beine gestellt haben. Es gibt neue Features wie zum Beispiel die Höhe der Wände anzupassen, intelligente Fenster […] und obwohl das Bauen von Swimmingspools im September nicht verfügbar sein wird, gibt es die Möglichkeit Fontänen zu bauen…

Und weiter geht es mit: 

… auf das „Erschaffe einen Sim“-Feature und auf die Möglichkeit, Sims nach ihrer genetischen Abstammung erschaffen zu können, sind wir besonders stolz. […] Was das Alter anbelangt, so könnt ihr Babys, Kinder, Teenager, junge Erwachsene, Erwachsene und Senioren erstellen. 

Zusammengefasst heisst es somit, dass es (zum Launch des Spiels) keine Möglichkeit geben wird, einen Swimmingpool bauen zu können und auch Kleinkinder wird es in „Die Sims 4“ (vorerst?) nicht geben. 

In diversen Foren im Internet ist mittlerweile eine hitzige Diskussion über das Fehlen dieser zwei Features entbrannt, sind diese ja bereits fast seit Beginn der Reihe fester Bestandteil. 

Auch wird befürchtet, dass diese zwei Features später in Form eines kostenpflichtigen DLC nachgereicht werden. Selbstverständlich besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass ein kostenloser DLC oder Erweiterung veröffentlicht wird. Ist man sich jedoch der relativen vielen kostenpflichtigen Erweiterungen und DLCs von „Die Sims“ bewusst, versteht man die Ängste der Fans. 

Kommentare