Games.ch

E3 2015: Die Sony-Pressekonferenz - Special

Schmusen in The Last Guardian, driften in Uncharted 4

Artikel Benjamin Kratsch

Träume werden wahr, Gefühle gehegt, es wird geherzt und gebangt – in „The Last Guardian“. Das wohl meisterwartete Spiel für die Playstation 4 lebt nicht nur, es erfreut sich bester Gesundheit und Sony überraschte auf der E3 mit einem recht langen Gameplay-Trailer. Weiter ging es mit der Mega-Enthüllung der „Killzone“-Macher namens „Horizon: Zero Dawn“. Ein absolut beeindruckendes Spiel mit Mech-Dinos, die die Welt überrannt haben. „No Man Sky“ wirkte dann recht bekannt, doch Media Molecule lieferte mit „Dream“ ab und Square Enix enthüllte sein „Final Fantasy 7“-Remake. Schliesslich liess Yu Suzuki dann noch eine grössere Bombe platzen: Shenmue 3 kommt.

The Last Guardian

Es lebt, wächst und gedeiht, das grosse Fabelwesen-Kuscheltier aus Fumito Uedas heiss ersehntem Werk „The Last Guardian“. Auf der E3 gab es endlich echtes Gameplay zu sehen, in denen der Wollknäuel-Furfur noch etwas unsicher und tölpelhaft ein Gerüst einreist um für seinen kleinen Freund eine Brücke zu bauen. Es wird gepuzzelt, gesprungen, gerätselt, vor allem lebt das Spiel aber wie auch schon Fumitos Meisterwerke „Ico“ und „Shadow of the Colossus“ von der Interaktion zwischen Mensch und Tier. Ihr spürt förmlich, wie sich das Wesen mit den schmalen Drachenflügeln um seinen Freund sorgt und bangt, als der in einer Situation abzustürzen droht. „The Last Guardian“ wird sicherlich kein Mainstream-Titel, sondern mehr ein Kunstwerk. Aber davon kann eine kreative Kunstgattung wie digitale Spiele ohnehin nie genug haben.

Release: noch keine genauen Angaben

Horizon: Zero Dawn

Schon lange zeichnete es sich ab, jetzt wird endlich wahr: die „Killzone“-Macher enthüllen ihr neues Werk und faszinieren mit einem Universum, das so gar nichts mit den Helghasts zu tun hat. Das sehr bunt und vielfältig ist, fast schon eine Art „Jurassic World“, nur mit Mech-Dinosauriern, die vor Jahrhunderten die Erde übernommen haben. Ihr selbst spielt eine Jägerin, die an die Energiekristall-Kugeln rankommen muss, die die Dinos antreibt. Mit Pfeil und Bogen sowie einer Art Elektro-Speer bewaffnet stellt ihr euch dem übermächtigen Feind entgegen, wartet auf den richtigen Moment und versucht möglichst viele Kugeln abzuschiessen. Dabei ist Geschick gefragt, denn nach dem ersten Schuss gerät die ganze Herde in Panik, zahlreiche Dinorassen greifen auch selbst an, nutzen beispielsweise ihren mächtigen Stachelschwanz als Waffe. „Horizon“ will aber auch eine packende Geschichte erzählen über Fraktionen und Völker, die sich teils bekriegen, teils versuchen gemeinsam über die Runden zu kommen.

Release: 2016

Kommentare