Games.ch

Sony

PlayStation Mobile nicht mehr für neuere Android-Geräte

News Katja Wernicke

Sony wird zukünftig keinen Support für kommende Android-Geräte bereitstellen, wenn es um PlayStation Mobile geht. Dies kündigte man gestern kurz an, eine genaue Begründung für dieses Verhalten gibt es laut dem Report von The Verge nicht.

Screenshot

Demzufolge kann Sony nicht garantieren, dass Spiele ordentlich laufen, wenn die Geräte Android 4.4.3 und höher verwenden. Gleichzeitig wird das kommende Android L nicht unterstützen. Ein Zugang zum Store wird mit kommenden Geräten nicht mehr möglich sein. Zudem sollen auch keine weiteren Geräte ein PlayStation-Zertifikat erhalten.

Womöglich wurde der Service von Android-Kunden nicht gut angenommen und Sony konnte dementsprechend wenig Gewinne vorweisen. Ein weiterer Grund könnte im angekündigten Service PlayStation Now liegen, denn darüber lassen sich Spiele auf verschiedene Geräte streamen. Da aber keine Begründung vorliegt, sind das alles nur Spekulationen.

PlayStation Mobile wurde im Jahr 2012 vorgestellt und stellt einen Versuch dar, mit denen Sony Indie-Spiele beziehungsweise PSOne-Klassiker auf mobile Plattformen bringen wollte.

Nutzt ihr PlayStation Mobile? Wie steht ihr zu diesem Service? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

Kommentare