South Park: Snow Day! - Test / Review

Furztastisch oder Dünnpfiff?

Test Video Benjamin Braun getestet auf PC

Vier mal Ausrüstung, einmal Bullshit

Bevor ihr in eines der Kapitel startet, wobei ihr nur solo die späteren erst freischalten müsst, um sie überhaupt angehen zu können, wählt ihr im Hub-Level eure Grundausrüstung. Allzu gross sind eure Auswahlmöglichkeiten dabei nicht, denn mit Dolch, Schild und Schwert sowie einer aus einem Verkehrsschild improvisierten Axt gibt es gerade mal drei Nahkampfprügler und eine ebenso kleine Anzahl an Fernkampfwaffen wie Bogen und Zauberstab. Jede Waffe besitzt aber zumindest recht unterschiedliche Eigenschaften und Angriffsmuster. Der Dolch verursacht etwa Blutungsschaden, mit der Schild-&-Schwert-Kombi könnt ihr Hiebe blocken und sogar Projektile auf feindliche Schützen zurückwerfen. Sie spielen sich auch alle unterschiedlich, aber aufgrund der schwachen Steuerung, bei der wir nicht zuletzt eine Aufschaltfunktion vermissen, alle vergleichbar schlecht. Beim Fernkampf sieht es nicht anders aus. Das Zielen ist auf PS5 und Switch auch standardmässig per Gyro-Steuerung möglich. Ihr habt allerdings meistens gar nicht genug Zeit, um sauber zu zielen, oder für weiter entfernte Ziele nicht genug Reichweite.

Screenshot

Die beiden anderen grundlegenden "Ausrüstungsteile" sind schon wichtiger. Es geht um zwei aktive Skills, die ihr aus (später) acht Alternativen auswählt. Diese Specials umfassen unter anderem die "Furzflucht", bei der ihr entsprechend kräftig einen fahren lasst, euch dabei hoch in die Luft katapultiert und mit eurem Darmwind die unter euch stehenden Gegner vergiftet. Es gibt auch ein auf dem Schlachtfeld platzierbares Totem, das eine kleine Heilzone erzeugt, oder einen Schneeball-Werfer, der wie ein automatischer Geschützturm funktioniert. Diese Skills könnt ihr prinzipiell unendlich einsetzen, allerdings müsst ihr durch Angriffe eure "Angepisst"-Leiste aufladen, um sie zünden zu können.

Screenshot

Zu guter Letzt wählt ihr an einem Kartentisch eine Bullshit-Karte aus. Das ist bis zum Beenden der aktuellen Mission euer ultimativer Skill, den ihr jederzeit, aber nur in begrenzter Anzahl aktivieren dürft. Dabei wachst ihr zwischenzeitlich zu einem Riesen heran und richtet entsprechend viel mehr Schaden an. Ihr ruft ein paar Minions als Kampfunterstützer an eure Seite, lasst einen Meteorschauer regnen oder schiesst einen Laserstrahl aus dem Auge. An besagtem Tisch wählt ihr zudem die erste Bonuskarte, mit der ihr eure gewählte Ausrüstung verstärken könnt. Rüstungen gibt es übrigens keine. Mit Klamotten, Bärten, Brillen und anderem Kram könnt ihr euren Held lediglich optisch anpassen.

Kommentare

South Park: Snow Day! Artikel