Games.ch

Xbox Scarlett & PS5 mit viel mehr Power als Stadia

Googles Streaming-Dienst laut 3D Realms im Nachteil

News Michael Sosinka

Frederik Schreiber, VP von 3D Realms, merkte an, dass die Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony deutlich mehr Power als die 10,7 Teraflops von Stadia haben werden.

Screenshot

Frederik Schreiber, VP von 3D Realms, hat seine Einschätzung bezüglich der nächsten Konsolen-Generation abgegeben. Und er ist positiv eingestellt. "Mit jeder Generation von Konsolen ist die Entwicklungs-Umgebung dem PC-Standard näher gekommen, was allen Entwicklern zugute kommt. Wir gehen davon aus, dass die nächste Generation der Konsolen einfacher zu entwickeln sein wird und die Leistung insgesamt gesteigert wird," so Frederik Schreiber.

Er ergänzte: "Die aktuelle Generation ist bereits schnell, aber die GPU-, Speicher- und CPU-Technologie hat seit der Einführung der aktuellen Konsolen-Generation einen langen Weg zurückgelegt, was uns hoffentlich viele neue Möglichkeiten mit der nächsten Generation eröffnen wird."

Doch was hält der Mann von Googles Streaming-Dienst, vor allem im Hinblick auf die Hardware-Power der neuen Konsolen? Frederik Schreiber sieht Stadia an dieser Stelle als nicht relevant an. Er fügte hinzu, dass die kommenden Konsolen von Microsoft und Sony die Spezifikationen von Stadia bei weitem übertreffen werden. Ähnlich hat sich schon Kotakus Jason Schreier geäussert.

Kommentare