Games.ch

Microsoft-Exklusivität von S.T.A.L.K.E.R. 2 nur drei Monate?

Infos aus geleakten Dokumenten & Microsoft dementiert Gebührenreduktion im Xbox-Store

News Gerücht Michael Sosinka

Möglicherweise dauert die Microsoft-Exklusivität von "S.T.A.L.K.E.R. 2" nicht besonders lange. Bedeutet dies eine schnelle PS5-Version?

Screenshot

GSC Game World hat zuletzt zwar behauptet, dass "S.T.A.L.K.E.R. 2" nicht für die PlayStation 5 geplant wäre, aber das stimmt vielleicht nicht ganz. Aus einem geleakten Dokument geht nämlich hervor, dass Microsoft nur eine dreimonatige Exklusivität für PC und Xbox Series X/S hat. Wenn die Infos stimmen, könnte der Shooter anschliessend für andere Plattformen erscheinen. Allerdings sagt das nichts darüber aus, ob sich tatsächlich eine PS5-Version in der Entwicklung befindet. Der geschätze Release ist übrigens für Q4 2021 angegeben. Da die Infos allerdings aus dem August 2020 stammen, ist die Chance nicht gerade klein, dass das längst nicht mehr stimmt. Bei "Tetris Effect: Connected" sollen es übrigens sechs Monate sein (für "Connected"-Updates), während "The Gunk" eine dauerhafte Exklusivität hat.

Laut vertraulichen Dokumenten, die im Prozess Epic Games gegen Apple eingereicht wurden, hat Microsoft vielleicht geplant, die Gebühren im Xbox-Store auf nur 12 Prozent zu kürzen, was im Microsoft-Store für den PC bereits geschehen ist. Ein Microsoft-Sprecher sagte als Reaktion darauf, dass man keine Pläne hat, die Umsatzbeteiligung für Konsolen-Spiele zum jetzigen Zeitpunkt zu ändern. Etwas später wurde das Unternehmen sogar noch deutlicher: "Wir werden die Umsatzbeteiligung für Konsolen-Publisher nicht aktualisieren." Es ist zwar nicht ganz klar, ob das Dokument ungenau oder veraltet ist und die Pläne wieder geändert wurden, aber aktuell wird es wohl bei den 30 Prozent bleiben.

Kommentare