Games.ch

Star Citizen & Squadron 42 setzen auf Lumberyard

Zusammenarbeit mit Amazon

News Video Michael Sosinka

Cloud Imperium Games arbeitet jetzt für "Star Citizen" und "Squadron 42" mit Amazon zusammen. Es geht um die Lumberyard-Engine.

Cloud Imperium Games hat bekannt gegeben, dass man bei "Star Citizen" und dem Singleplayer-Part "Squadron 42" statt auf Cryteks CryEngine auf Amazons Lumberyard-Engine setzt. In diesem Zusammenhang werden ebenfalls die Ressourcen der Amazon Web Services verwendet. An der Umstellung wird schon seit über einem Jahr gearbeitet.

Chris Roberts, der CEO von Cloud Imperium Games, sagte: "Wir arbeiten mit Amazon schon seit mehr als einem Jahr zusammen, da wir nach einem Technologieanführer gesucht haben, um uns langfristig für die Zukunft von Star Citizen und Squadron 42 zusammenzuschliessen."

Es heisst weiter: "Lumberyard bietet bahnbrechende Technologie-Features für Online-Spiele, inklusive einer Back-End-Cloud-Integration auf Basis von AWS und der sozialen Komponente von Twitch. Das erlaubt es uns, ganz einfach und dauerhaft Millionen von Spielern weltweit zu verbinden."

Der Wechsel zu Lumberyard wird als sehr einfach beschrieben. Allerdings ist das auch kein Wunder, da die Technologie auf der CryEngine basiert. Cloud Imperium Games musste also nicht komplett von vorne beginnen. Der frisch erschienene Alpha-Release 2.6 von "Star Citizen" nutzt bereits Lumberyard und AWS.

Kommentare