Games.ch

Starfield soll so spät wie möglich gezeigt werden

Umfangreiche Engine-Überarbeitung

News Michael Sosinka

Bethesdas Todd Howard will offenbar so lange wie möglich warten, um das Sci-Fi-Rollenspiel "Starfield" erstmals zu zeigen.

Screenshot

Bethesdas Todd Howard hat sich im Podcast von Major Nelson zum Sci-Fi-Rollenspiel "Starfield" geäussert und scherzhaft angemerkt, dass der Hype schon ziemlich gross für einen Titel ist, den noch niemand gesehen hat. Wobei er auch angedeutet hat, dass einige Leute von Microsoft das Spiel durchaus schon gesehen haben. Zudem liess Todd Howard durchblicken, dass er "Starfield" möglichst lange nicht zeigen möchte.

"Ich würde sagen, dass es ein wirklich aufregendes Projekt ist, das wir schon seit langer Zeit betreiben. Sobald wir mit den neuen Systemen vertraut sind, können wir die Dinge, die wir gefunden haben, umsetzen. Es ist ein umfangreiche Engine-Überarbeitung, die wir bei diesem Spiel durchführen müssen. Wer mich kennt, der weiss, dass ich gerne so lange wie möglich warte, um Sachen zu zeigen. Wir sind also näher dran, es zu zeigen, als wir es zu Beginn dieses Gesprächs waren. Und wir werden sehen, wann das geschehen wird. Ich glaube, es wird etwas ganz, ganz Besonderes, und wir freuen uns darauf, mit Xbox daran zu arbeiten," so Todd Howard.

Kommentare