Games.ch

Lead Designer von Star Wars Battlefront wird als faul bezeichnet

Er reagiert wenig diplomatisch

News Michael Sosinka

Die beiden DLC-Helden Greedo und Nien Nunb, die für die erste Erweiterung von "Star Wars Battlefront" gedacht sind, sorgen immer noch für Ärger.

Screenshot

Electronic Arts und DICE haben zuletzt bestätigt, dass der "Outer Rim"-DLC für "Star Wars Battlefront" mit zwei neuen Helden/Schurken-Charaktere daher kommen wird, Greedo und Nien Nunb. Das sind aber nicht gerade die ersten neuen Charaktere, die sich die Spieler gewünscht haben. Da die Rassen der beiden Figuren schon im Spiel vorliegen, wurde dem Lead Designer Dennis Brännvall von einem User vorgeworfen, dass er einfach nur faul war.

Dieser fühlte sich davon angegriffen und antwortete: "Ich arbeite 70 Stunden in der Woche. Wie sieht es bei dir aus?" Er merkte aber schnell, dass er da wenig diplomatisch vorgegangen ist. Er entschuldigte sich und ergänzte, dass es nichts Persönliches war. Sein Team und er arbeiten jedoch sehr hart und deswegen sei es nicht schön, wenn man als faul bezeichnet wird. Er will sich aber nicht beschweren, weil er seinen Job liebt.

Quelle: wccftech.com

Kommentare