Games.ch

Star Wars: Battlefront ohne Klassensystem

Squads fehlen ebenfalls

News Michael Sosinka

In "Star Wars: Battlefront" wird es kein Klassensystem geben und DICE verzichtet zudem auf Squads. Stattdessen ist man mit einem Partner unterwegs.

Screenshot

Der Design Director Niklas Fegraeus hat in der aktuellen Ausgabe der OXM einige interessante Details zu "Star Wars: Battlefront" verraten. Demnach wird der Multiplayer-Shooter kein Klassensystem haben. Stattdessen wird man mit der XP verschiedene Fähigkeiten und Waffen freischalten können. Es also möglich, den Charakter selbst in die gewünschte Richtung zu entwickeln.

Squads fehlen ebenfalls. Stattdessen setzt DICE auf das Partnersystem. Wenn man mit einem Freund spielt, hat man Zugriff auf seine freigeschalteten Dinge, man spawnt zusammen und man sieht sich gegenseitig auf dem HUD bzw. Radar. Man kann es zum Beispiel so drehen, dass zwei Kumpels versuchen, immer verschiedene Ausrüstung mit ihrer XP freizuschalten, da sie gemeinsam darauf zugreifen können.

Übrigens wird man in "Star Wars: Battlefront" nicht über Kimme und Korn zielen können. Einige Waffen werden jedoch ein Zielfernrohr haben. "Star Wars: Battlefront" wird am 19. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare