Games.ch

Stranger of Sword City - Test

Ein düsteres Abenteuer in der Fremde

Test Video Giuseppe Spinella getestet auf Playstation Vita

Mit "Stranger of Sword City" erhält die PS Vita einen weiteren Dungeon Crawler alter Schule. Langsam entwickelt sich das Handheld zum wahren Geheimtipp für Fans des Genres! Im neuen Spiel erwarten euch zahlreiche Dungeons und heftige Kämpfe, zudem enthält das Spiel einige innovative Elemente. Als Fremder wisst ihr am Anfang gar nichts über die neue Dimension, in der ihr euch befindet.

Ein Fremder und eine kaputte Welt

Als einziger Überlebender eines Flugzeugabsturzes landet ihr aus unerklärlichen Gründen in der fremden Welt Escario. Schon bald trefft ihr auf gefährliche Menschen und Monster, die es auf auch abgesehen haben. Doch zum Glück erscheint die Schülerin/Ritterin Riu, die euren Pelz rettet und euch zum Hauptquartier der Strangers (Fremden) in Sword City mitschleift. Ihr seid nämlich weder der erste noch der letzte Fremde, der sich in Escario verirrt hat. Alle Strangers arbeiten zusammen in Sword City. Ihr Ziel: Die Blutkristalle von den gefährlichen Lineage Type Monstern zu ergattern.

Die Lineage Types sind mächtige Wesen, die die Einheimischen bedrohen. Sie besitzen Blutkristalle, die sie immer wieder zum Leben erwecken. Doch ganz wenige Auserwählte – ihr seid natürlich einer davon – haben die Fähigkeit, den Lineage Types die Blutkristalle zu entnehmen. Somit schliesst ihr euch den Strangers an und könnt sie mit euren Fähigkeiten unterstützen. Riu wird durch die Blutkristalle immer stärker und erhält göttliche Fähigkeiten. Doch auch andere Fraktionen sehnen sich nach den Kristallen. Wem ihr vertrauen könnt, und wem ihr am besten helfen solltet – das bleibt ein Geheimnis.

Screenshot

Die Story von "Stranger of Sword City" fängt mysteriös an und bleibt spannend. Viele Fragen werden erst spät beantwortet, einige leider gar nicht. Zudem tritt die Story mit der Zeit ein bisschen in den Hintergrund, was für solche Spiele dennoch üblich ist. Trotzdem fanden wir die Handlung und die Welt Escarios interessant. Neben dem Gameplay wird diese euch sicher auch motivieren, etwas länger in Escario zu verweilen.

Kommentare