Schweizer Spielestudios im Porträt - Special - Teil 24

TwoKats aus Préverenges: Hilfreiche Hexe

Artikel Video Achim Fehrenbach

Es ist ein echtes Familienunternehmen: Das Studio TwoKats, das die Brüder Laurent und Stéphane Lejeune vergangenes Jahr gegründet haben. Ihr Debüt "Thyria" befindet sich bereits im Early Access und ist dort auch durchaus erfolgreich. Wir haben mit dem Dev-Duo gesprochen.

Préverenges liegt malerisch am Ufer des Genfersees - und ist ein exzellenter Ort, um Energie für die Games-Entwicklung zu tanken. Kein Wunder also, dass das junge Schweizer Indie-Studio TwoKats die Gemeinde als seinen Firmensitz gewählt hat. Mit dem rundenbasierten Dungeon-Crawler "Thyria" haben die Brüder Laurent und Stéphane Lejeune im Rahmen von Steam Early Access auch schon jede Menge Lob gesammelt - und arbeiten weiter eifrig an dem Projekt. Im Interview sprechen Laurent und Stéphane über Story, Gameplay und Art-Design von "Thyria".

ScreenshotStéphane (l.) und Laurent Lejeune

Laurent, wie seid ihr Spiele-Entwickler geworden?

Laurent Lejeune: Vor etwa fünf Jahren begannen wir damit, in Unity Assets für Videogames zu erstellen - gewissermassen als Hobby. Die Assets im 2D-Grafik-Stil haben sich dann immer mehr gestapelt. Mein Bruder Stéphane ist ein Fan von 1980er-Jahre-Cartoons. "Thyria" ist nun das Ergebnis unseres Hobbys. Als wir einen Publisher-Vertrag abgeschlossen hatten, entschieden wir, das Studio TwoKats SNC Anfang 2024 zu gründen und unser Spiel im Early Access zu veröffentlichen. Wir…

Jetzt weiterlesen mit GAMES.CH Plus

Mit GAMES.CH plus erhältst du spannende Zusatzinhalte (Reportagen, Interviews und Specials) und unterstützt die Arbeit unserer Redakteure.

Falls du Sunrise Mobile Kunde bist, kannst du GAMES.CH plus kostenlos über dein Smart-Device nutzen. Hinweis: Unter Umständen musst du dazu dein WiFi-Zugriff deaktivieren.

Jetzt GAMES.CH plus Abo abschliessen.

Kommentare

Schweizer Game Studios & Entwickler Artikel