Games.ch

Remake von System Shock macht Pause

Wird jedoch nicht eingestellt

News Michael Sosinka

Das Remake von "System Shock" wurde vorerst auf Eis gelegt. Allerdings wurde das Spiel nicht eingestellt. Die Entwickler überdenken die Situation.

Screenshot

Das Remake von "System Shock", das erfolgreich über Kickstarter finanziert wurde, macht eine Entwicklungspause, wie der Nightdive Studios-CEO Stephen Kick bestätigt hat. Das Spiel wird allerdings nicht eingestellt. Laut Stephen Kick wurde das, was ursprünglich als Remaster geplant war und in der Unity Engine entwickelt wurde, zu einem völlig neuen Spiel, das in der Unreal Engine 4 entwickelt wurde. Das Konzept wuchs weiter, ebenso wie Umfang und das Budget, und die Dinge gerieten "ausser Kontrolle".

"Mir ist klar geworden, dass wir den falschen Weg eingeschlagen haben, dass wir den Menschen, die das möglich gemacht haben, unseren Kickstarter-Backern, den Rücken gekehrt haben. Ich habe das Team in eine Pause versetzt, während wir unseren Weg neu überdenken, damit wir zu unserer Vision zurückkehren können. Wir machen eine Pause, aber wir beenden das Projekt NICHT. Bitte akzeptiert meine persönliche Zusicherung, dass wir zurückkehren und stärker als je zuvor sein werden. System Shock wird vollendet und alle unsere Versprechen werden erfüllt," so Stephen Kick. Das komplette Statement lest ihr bei Kickstarter.

Kommentare