Test Drive Unlimited Solar Crown - Vorschau / Preview

Forza Horizon meets The Crew

Vorschau Video Benjamin Braun

Bereits im September 2024 will Ex-"WRC"-Entwickler KT Racing einer altehrwürdigen Rennspielmarke neues Leben einhauchen. Wir konnten den Open-World-Racer "Test Drive Unlimited Solar Crown" auf einem Event des Publishers Nacon anspielen. Ob das Game wirklich so innovativ ist, wie die Macher behaupten, und vor allem aber, ob es uns Spass macht, erfahrt ihr in dieser Preview.

Screenshot
Test Drive Unlimited Solar Crown

Man kann gewiss darüber streiten, ob das im Jahr 2006 veröffentlichte "Test Drive Unlimited" nun der Startschuss einer neuen Rennspielmarke war oder nicht. Allein schon aufgrund des Namens aber ist es eindeutig die Fortführung des legendären "Test Drive", dessen erster Teil bereits 1987 unter anderem für Amiga und C64 erschien. Nun, rund 37 Jahre später, erscheint mit "Test Drive Unlimited Solar Crown" eine weitere Fortsetzung für PC und Konsole des französischen Publishers Nacon. Entwickelt von KT Racing ("WRC Generations", "Isle of Man TT: Ride on the Edge" u. a.), verschreibt sich der Titel dem Open-World-Racing und will dabei das erste "echte Rennspiel-MMO" sein. Auf der BigBen Week 2024 konnten wir das neue "Test Drive" ausführlich anspielen und mit den Machern sprechen. Ob es etwas werden könnte, erfahrt ihr im Folgenden.

Auf nach Hong Kong Island!

Die Spielwelt von "Test Drive Unlimited Solar Crown" besteht aus der zweitgrössten Insel Hongkongs, der sogenannten "Hong Kong Island". Das rund 80 km² grosse Gebiet ist im Massstab 1:1 nachgebildet und bietet satte 600 km Strasse, über die ihr mit ausnahmslos offiziell lizenzierten "normalen Autos", GT-Fahrzeugen, Super- und Hypercars von Herstellern wie Nissan, Ferrari, Mercedes, Ford und etlichen anderen heizt. Grenzen werden euch bei der freien Fahrt keine gesetzt. Das gesamte Gebiet ist von Beginn an zugänglich. Über einmal erreichte Tankstellen, an denen ihr die lediglich kosmetischen Schäden eurer Fahrzeuge kurieren könnt, und andere Gebäude schaltet ihr Schnellreisepunkte frei, um später ohne lange Anfahrtswege innerhalb kürzester Zeit von einem ans andere Ende der Open World zu gelangen.

Screenshot
Test Drive Unlimited Solar Crown

Die Strassen verlaufen dabei nicht etwa nur flach und knapp über dem Meeresspiegel, sondern halten aufgrund der auch in der Realität vorhandenen starken Höhenunterschiede sogar hügelige Trassen bereit. Nicht mal auf weniger stark urbanisierte Teile mit Wäldern oder sogar Schotter- und Matschpisten müsst ihr verzichten, die man bei der hohen Bevölkerungsdichte auf Hong Kong Island, die mit rund 15'000 Einwohnern pro km² sogar noch über der dichtbesiedelsten Schweizer Stadt Genf liegt, so vielleicht nicht unbedingt erwarten würde. Gefahren sind wir bislang aber vor allem auf den oft mehrspurigen Strassen, die beim Vergleich mit Fotos aus dem Internet mindestens ziemlich authentisch wirken. Warum genau sich Entwickler KT Racing für diesen Schauplatz entschieden hat, wissen wir nicht genau. Daran, dass in Hongkong Linksverkehr herrscht, was für alle, die es anders kennen, eine Umgewöhnung bedeutet, soll es nicht liegen. Diese Parallele zum dritten und vierten Teil von "Forza Horizon" ist aber bei Weitem nicht die einzige, durch die "Solar Crown" Microsofts Open-World-Racer ähnelt und in anderen Punkten stark an Ubisofts "The Crew" erinnert.

Kommentare

Test Drive Unlimited: Solar Crown Artikel