Games.ch

The Callisto Protocol wird mit Dead Space verglichen

Was der Entwickler dazu sagt

News Michael Sosinka

Der Chief-Development-Officer Steve Papoutsis ist darauf eingegangen, dass das neue Horrorspiel "The Callisto Protocol" mit "Dead Space" verglichen wird.

Die Striking Distance Studios, die vom "Dead Space"-Schöpfer Glen Schofield geleitet werden, haben auf den Game Awards 2020 das Singleplayer-Survival-Horror-Game "The Callisto Protocol" für den PC und Konsolen angekündigt, das natürlich sofort mit "Dead Space" verglichen wurde. Doch was sagt eigentlich der Entwickler zu diesem Vergleich? Ist er berechtigt?

Der Chief-Development-Officer Steve Papoutsis, der auch an "Dead Space" mitgewirkt hat, hat in einem Interview darauf reagiert: "Es ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass viele der Leute, die an dem Projekt arbeiten, auch an der Dead Space-Serie gearbeitet haben. Es ist interessant, dass die Leute das zusammenbringen. Wir sind leidenschaftlich mit dem Spiel, an dem wir arbeiten, und es ist schön zu hören, dass die Leute in Erinnerungen an diese Spiele schwelgen, an die viele von uns ebenfalls gute Erinnerungen haben."

Er ergänzte: "Es gibt hier einfach eine Leidenschaft für Horrorspiele von mir, Glen und einem Teil des wunderbaren Teams, das wir zusammengestellt haben. Wir haben gehofft, etwas zu machen, das vom Einzelspieler angetrieben wird, sich auf die Geschichte konzentriert und viele Möglichkeiten zum Gruseln bietet. Wir hatten einige coole Ideen rund um das Thema, wo es stattfinden sollte - in einer Gefängniskolonie auf Jupiters totem Mond, Callisto. Das war buchstäblich der wichtigste Pitch."

Kommentare