Games.ch

KI in The Last of Us: Part 2 deutlich verbessert

Bei Gegnern & Verbündeten

News Michael Sosinka

Im Vergleich zum ersten "The Last of Us" wurde die KI in "The Last of Us: Part 2" deutlich verbessert, was auf Feinde und Freunde zutrifft.

Screenshot

Lead-Game-Designer Emilia Schatz hat verraten, dass die KI in "The Last of Us: Part 2" deutlich verbessert wurde: "Das hat im Grunde genommen eine grosse Überarbeitung erfahren. So ist die KI deiner Verbündeten viel robuster, wenn es darum geht, dir aus dem Weg zu gehen und auch hilfreich zu sein. Sie sind in der Lage, sich auf eine Weise durch die Umgebungen zu schleichen, die auf der PS3 einfach unmöglich war, weil wir nur sehr begrenzte Ressourcen hatten. Wir begannen mit der Entwicklung von Buddy-Stealth in Uncharted 4, so dass dein Bruder Sam in der Lage war, sich bis zu einem gewissen Grad durch die Umgebung zu schleichen. In The Last of Us Part 2 haben wir wirklich einen grossen Schritt nach vorne gemacht. Sie bleiben dir aus dem Weg und sie bleiben verborgen. Ja, es ist eine grosse Verbesserung."

Emilia Schatz bestätige ausserdem, dass die feindliche KI ebenfalls viel eindrucksvoller agiert, und dass es sehr schwer sein wird, sich an Feinde anzuschleichen, ohne andere zu alarmieren. Laut ihr ist viel mehr Feingefühl erforderlich. "The Last of Us: Part 2" wird am 21. Februar 2020 für die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare