Games.ch

Neues Upgrade-System für The Last of Us: Part 2

Gameplay wird dadurch total verändert

News Michael Sosinka

Abhängig davon, wie man das Player-Upgrade-System in "The Last of Us: Part 2" nutzt, kann das Gameplay deutlich anders ausfallen.

Screenshot

"The Last of Us: Part 2" wird ein neues Upgrade-System bieten, welches das Gameplay deutlich verändert. Wie der Co-Director Anthony Newman erklärt, werden mit dem neuen Player-Upgrade-System nicht nur kleine Stats verändert, es werden teilweise völlig neue Fähigkeiten freigeschaltet, die drastische Auswirkungen auf die Art und Weise haben, wie gespielt wird.

So gibt es beispielsweise eine neue Fähigkeit, bei der Ellie beim Zielen den Atmen anhält. Das gehört nicht zum Standardrepertoire, aber man kann es mit der Zeit lernen. Solche Fähigkeiten können sich mit anderen Systemen überschneiden. So darf man an anderer Stelle lernen, wie man einen Schalldämpfer für die Pistole herstellt, was ebenfalls über das Upgrade-System läuft.

Um es also zusammenzufassen: Abhängig davon, welche Fähigkeiten man erlernt und in Kombination nutzt, ergibt sich ein ganz anderes Gameplay. Man darf demnach so spielen, wie man möchte. "The Last of Us: Part 2" wird am 21. Februar 2020 für die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare