Games.ch

The Last of Us Part 3 zu entwickeln, wäre noch schwieriger

Momentan keine Idee

News Michael Sosinka

Der Creative-Director Neil Druckmann weiss momentan nicht, wie "The Last of Us Part 3" aussehen könnte. Klingt danach, als ob wir so schnell keine Fortsetzung bekommen werden.

Screenshot

Der Creative-Director Neil Druckmann hat im Interview verraten, dass die Entwicklung von "The Last of Us Part 3" noch schwieriger wäre als bei Teil 2. "Ich werde ein wenig vage und zurückhaltend sein, wie man erwarten kann, aber ich denke, die Überprüfung, ob Teil 3 gemacht werden soll oder nicht, müsste ein ähnlicher Test sein wie der, den wir mit Teil 2 gemacht haben. Beim ersten Spiel gab es keine Erwartungen, und es war, als könnten wir alles machen. Aber jetzt, da wir bestimmte Charaktere, Themen und Prozesse festgelegt haben, war es so, als ob wir es rechtfertigen wollten, einen zweiten Teil zu machen. Wir mussten etwas tun, das den Fans nicht einfach nur gefällt, sondern etwas, das dem emotionalen Kern entspricht, den wir im ersten Spiel gefunden haben. Und ohne das gäbe es keinen Grund, einen Teil 3 zu machen," so Neil Druckmann.

Er ergänzte: "Bei der Fortsetzung war es viel schwieriger, es zu finden als beim ersten Spiel, und in Zukunft wäre es exponentiell schwieriger zu rechtfertigen, in diese Welt zurückzukehren und einen Weg zu finden, die Dinge zu variieren. Es gibt bereits so viele Dinge, die man über die Hintergrundgeschichte gesehen hat, darüber wie der Ausbruch geschah, also müssten wir wirklich herausfinden, wie wir eine neue Erfahrung erschaffen können, die der emotionalen Wirkung dieser Geschichten entspricht, und ich weiss gegenwärtig nicht, was das ist."

Kommentare