Games.ch

The Last of Us

Defintiv kein Singleplayer DLC geplant

News dasPixel

Spiele sind ja heutzutage nie "fertig", denn dank AddOns erhält man zum kleinen Preis häppchenweise mehr Content spendiert. Allerdings in de meisten Fällen nur, was den Multiplayermodus betrifft und da macht auch "The Last of Us" keine Ausnahme.

Naughty Dog bestätigte ja bereits, dass es zukünftig noch weitere AddOns für ihr Endzeit Survival Adventure „The Last of Us“ geben wird. Viele erhofften sich neben Erweiterungen für den Multiplayer Modus auch mehr Inhalte für die Kampagne, da ja auch schon das letzte Singleplayer Aden „Left Behind“, in dem man in die Rolle der kleinen Ellie schlüpft und eine Art Prequel zu eigentlichen Story erlebt, eingeschlagen hat, wie eine Bombe. Klar, dass man da mehr will.

Doch Naughty Dogs Community Mensch Arne Meyers muss leider nun den Spielverderber spielen und kündigt an, dass es leider keine weiteren AddOns für die Singleplayer Kampagne geben wird. Noch kann man dazu keine Details kommunizieren, so Meyers, doch bis zum Ende des Jahres möchte man weitere Inhalte verteilen.

Screenshot

Schade eigentlich, den die Story hat noch so viel Potential für weitere Geschichten. Man muss ja nicht unbedingt die Story weiter in die Zukunft spinnen, hierzu wäre ein Nachfolger wohl die bessere Option, aber auch ein kleiner Einblick in Joels Geschichte als Schmuggler, bevor er Ellie kennenlernen durfte, vielleicht auch zur Zeit, als die Welt mehr und mehr ins Chaos stürzte, wäre bestimmt eine interessante Sache.

Seid ihr enttäuscht, dass es nur Multiplayer AddOns geben wird? Lasst es uns wissen.

Kommentare