Games.ch

The Last of Us

PS4-Version bringt Zensur, Fotomodus und mehr

News Daniel

Die Veröffentlichung von „The Last of Us: Remastered“ ist nicht mehr weit entfernt und nun dringen immer mehr interessante Informationen zur PlayStation 4-Version des Spiels ans Tageslicht.

Beginnen wir mit den positiven Nachrichten zum Spiel. Wir bereits bekannt, wird „The Last of Us: Remastered“ nicht nur in FullHD, also in einer Auflösung von 1080p, ausgegeben, sondern zusätzlich auch mit geschmeidigen 60 Frames pro Sekunde. Allerdings wird es die Neufassung von „The Last of Us“ auf der PlayStation 4 auch ermöglichen das Spiel mit einem Framelock zu versehen, sodass es nur noch mit 30 Frames pro Sekunde läuft – dies wäre die gleiche Framerate wie damals auf der PlayStation 3.  

Zuerst ging man davon aus, dass diese Option deshalb integriert wurde, um mögliches Tearing zu verhindern. Wie nun jedoch Entwickler Naughty Dog klar gestellt hat, ist diese Option des Framelock auf Grund der Wünsche der „Puristen“, welche das Spiel schon damals auf der PlayStation 3 eben mit 30 Frames pro Sekunde spielten, mit aufgenommen worden.  

Eine weitere erfreuliche Nachricht ist mittlerweile die Bestätigung, dass „The Last of Us: Remastered“ einen Fotomodus enthalten wird.
Wer sich an das letzte Update von Sucker Punch zu „inFamous: Second Son“ erinnern kann, wird wissen wovon die Rede ist. So wird es möglich sein das Spiel jederzeit zu pausieren, die Kamera danach frei bewegen zu können um seine schönsten (oder auch schlimmsten) Erfahrungen mit dem Fotomodus (inkl. diverse Effekte, einstellbarer Schärfe, et cetera) festzuhalten. Und dank des Share-Buttons der PlayStation 4 dürfen wir uns dann mit Sicherheit auf einige kreative Bilder der Community freuen. 

Einen kleinen Vorgeschmack zum Fotomodus (den man im Hintergrund erkennen kann) lieferte uns bereits Evan Wells mit nachfolgendem Bild auf Twitter. 

Screenshot

Doch bei all den guten Neuigkeiten gibt es leider auch eine kleine Einschränkung bzw. Zensur in „The Last of Us: Remastered“ zu vermelden, die den Mulitplayer-Modus des Spiels betrifft. Der Multiplayer der PS3-Version des Spiels wurde damals in Europa wegen zu viel Gewalt zensiert. Wie nun bestätigt wurde, wird diese Zensur leider auch die PlayStation 4-Version des Spiels betreffen. Aber bei all den guten Neuigkeiten können wir diese kleine Einschränkung mit Sicherheit verkraften.

Übrigens, wir konnten uns schon persönlich von „The Last of Us: Remastered“ überzeugen und werden euch dazu nächste Woche noch mehr Informationen liefern. Im Handel ist „The Last of Us: Remastered“ exklusiv für Playstation 4 ab dem 30. Juli 2014 erhältlich.

Kommentare