Games.ch

The Last of Us

Wie das Spiel auf der PS1 aussehen könnte

News dasPixel

Höher, schnelle, weiter und viel mehr Pixel. Wir leben im HD Zeitalter, was generell ganz schön ist, doch hübsche Grafiken alleine, ist nicht alles. Wie wäre es also anstatt eines Remakes in HD, ein Remake direkt als Retro-Titel?

Remakes sind ja in der heutigen Zeit der letzte Schrei. Da ist ein "The Last Of Us" kaum ein Jahr für die PS3 auf dem Markt erhätlich, schon gibt es eine grafisch aufgehübschte Neufassung für die PS4. In dem Fall mag das ja einen Sinn haben, denn viele PS4 User sind Neu- oder Quereinsteiger und hätten den wunderschönen Survivaltitel ansonsten verpasst. Generell sieht man aber einen Trend, dass man sogar Spiele, aus Zeiten in denen die Pixel erst so richtig laufen lernten, ein Revival in HD erleben.

Screenshot

Was aber, wenn wir den Spiess umdrehen, also einen Titel aus der Jetztzeit nehmen und ihn für eine klassische Konsole portieren würden? Ein Neogaf User hat sich mal die Mühe gemacht und vermutlich jede Menge Zeit investiert, um eine PlayStation 1 Version von "The Last Of Us" zu kreieren. Was dabei heraus kam erinnert ein klein wenig an eine Mischung aus Silent Hill und Resident Evil. Dennoch ein wirklich sehr gutes Ergebnis.

Screenshot

Was mir bei der Geschichte allerdings wieder einfällt, ist einfach die Sache, dass Spiele nicht unbedingt eine überragende Grafik haben muss, um eine packende Stimmung aufzubauen. Manchmal hat ein vermeindlich grafisch schlechteres Spiel damals mehr Spass gemacht, als eine x-beliebige Grafikbombe.

Kommentare