Games.ch

The Outer Worlds hat sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft

Take-Two diskutiert über Abo-Dienste

News Michael Sosinka

Das Sci-Fi-Rollenspiel "The Outer Worlds" schlägt sich ziemlich gut. Take-Two denkt zudem über Abo-Dienste wie den Xbox Game Pass nach.

Screenshot

Take-Two hat im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen bestätigt, dass sich das Sci-Fi-Rollenspiel "The Outer Worlds" schon mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Der Titel ist zwar im Xbox Game Pass gestartet, doch der Publisher hat dies nicht dazu gezählt.

Zu Abo-Dienste wie dem Xbox Game Pass sagte Strauss Zelnick, der CEO von Take-Two, dass es sich um ein laufendes Gespräch im Unternehmen handelt, bei dem es darum geht, inwieweit das Unternehmen Programme wie den Xbox Game Pass und andere unterstützen wird. Er sagte, dass Take-Two die Spiele dort herausbringen will, wo die Verbraucher sind, und das kann Abo-Dienste mit einschliessen. Er erwähnte aber auch, dass solche Abo-Dienste für ältere Titel besser geeignet sein könnten, um ihnen ein zweites Leben zu ermöglichen.

Kommentare