THE400 Mini - Test / Review

Zweiter Frühling für Ataris 8-Bit-Liebling?

Hardware: Test Video Sönke Siemens

Fazit

Mit dem THE400 Mini macht Retro Games erneut vieles richtig. Neben dem famos kompakten Formfaktor und dem originalgetreuen Look punkten die Briten mit hoher Emulationsqualität, breiter Anschlussvielfalt und einer sinnvoll erweiterten Version des Kult-Joysticks von damals. Hinzu kommen die extrem praktische Rückspulfunktion und die Möglichkeit, eigene ROMs vergleichsweise unkompliziert von externen USB-Sticks zu starten. Das Spiel-Line-up konnte uns dagegen nur in Dreiviertel der Fälle überzeugen. Keine Frage: Titel wie "Berzerk", "Boulder Dash", "Centipede", "M.U.L.E.", "Miner 2049er" oder "The Seven Cities of Gold" sind echte Perlen und machen auch heute noch Spass. Füllware wie "Flip and Flop", "Elektraglide" oder "Crystal Castle" hätte man sich jedoch sparen können.

Screenshot

Ein weiterer Grund , dass wir dem Spieleaufgebot am Ende nur ein "Gut" geben können, ist die Tatsache, dass - ziemlich sicher aus lizenzrechtlichen Gründen - zahlreiche wichtige Klassiker der goldenen Atari-8-Bit-Ära fehlen. Konamis Geschicklichkeitsklassiker "Frogger" zum Beispiel ist ebenso wenig an Bord wie Activisions Plattformkracher "Pitfall II: Lost Caverns", Archer MacLeans Horizontal-Shooter "Dropzone" und Lucasfilms First-Person-Ballerei "Rescue On Fractalus". Nicht zu vergessen "Joust" von Williams Electronics!

Screenshot

Dass die Tastatur auf der Oberseite nicht funktioniert und ein USB-Strom-Adapter nicht beiliegt, war abzusehen, hätte den Preis des Gesamtpakets aber vermutlich noch weiter in die Höhe getrieben. Wer mit diesen Einschränkungen leben kann, wird mit dieser ansonsten gut gemachten Minikonsole trotzdem viel Spass haben.

Positiv

  • Emuliert gleiche mehrere Atari-Systeme
  • Laden von Programmen von einem USB-Stick gestattet
  • Sehr kompakter Formfaktor
  • Insgesamt fünf USB-Anschlüsse
  • Stick mit zahlreichen Zusatztasten
  • Joystick lässt sich auch im Linkshändermodus betreiben
  • Überaus praktische Rückspulfunktion, vier Speicher-Slots pro Spiel
  • Kabel allesamt ausreichend lang

Negativ

  • Spiele-Line-up kann nicht vollends überzeugen, zahlreiche Klassiker fehlen
  • Tastatur nicht funktionsfähig
  • USB-Strom-Adapter liegt nicht bei
  • Handbücher der einzelnen Spiele nicht integriert, weshalb man bei einigen Titeln zunächst experimentieren muss, um den Ablauf vollständig zu verstehen

Kommentare

THE400 Mini Artikel