Games.ch

Verfilmung von Thief

Mehr Leute sollen erreicht werden

News Michael Sosinka

Eidos Montreal hofft, dass mit der Verfilmung von "Thief" mehr Menschen in das dunkle Fantasy-Universum abtauchen können.

Screenshot

Wie wir schon in der letzten Woche berichtet haben, wird derzeit an einem Film zum Stealth-Game "Thief" gearbeitet. David Anfossi, der Studio-Chef von Eidos Montreal, hat dieses Vorhaben jetzt auch kommentiert. Dabei zeigte er sich recht zuversichtlich. "Wir waren schon immer sehr leidenschaftlich, wenn es darum ging, Geschichten zu erzählen und sie auf verschiedene Medien zu bringen. Da die verschachtelte Welt von Thief in einem Film umgesetzt wird, kann ein grösseres Publikum in dieses Universum abtauchen," so David Anfossi.

Mehr Leute für eine Videospiel-Marke begeistern, diese Argumentation haben bereits Blizzard Entertainment und Gearbox Software bei den Verfilmungen von "Warcraft" und "Borderlands" gebracht. Straight Up Films produziert "Thief", zusammen mit Roy Lee ("The Departed") und Adrian Askarieh ("Hitman: Agent 47"). Adam Mason und Simon Boyes ("Misconduct", "Not Safe for Work") kümmern sich hingegen um das Drehbuch. Details zum Regisseur, den Schauspielern oder einem Datum sind bisher nicht bekannt.

Kommentare