Games.ch

This Land is My Land - Vorschau / Preview

Das Anti-Red-Dead-Redemption?

Vorschau Video Achim Fehrenbach

Spiele über Native Americans sind Mangelware. Erst recht, wenn man die Ureinwohner Nordamerikas selbst spielen möchte. "This Land is My Land" ermöglicht genau das: Als Häuptling organisiert ihr den Widerstand gegen weisse Siedler. Wir haben uns die Early-Access-Version angeschaut.

Screenshot

Native Americans spielen in kaum einem Game eine wichtige Rolle. (Wir sprechen hier durchweg nicht von "Indianern", weil der Begriff eine koloniale Fremdbezeichnung ist.) In "Red Dead Redemption" durften die nordamerikanischen Ureinwohner nur stellenweise die Dramaturgie verstärken. In "Red Dead Redemption II" spielen sie eine etwas grössere Rolle: Die Van-Der-Linde-Gang kommt verschiedentlich mit dem Wapiti-Stamm in Kontakt. Aber auch hier können Spieler nicht die Rolle von Native Americans übernehmen: Diese dienen vor allem zur Auspolsterung der Dramaturgie. In anderen Games tauchen gelegentlich Ureinwohner als Hauptfiguren auf, zum Beispiel Connor in "Assassin's Creed" oder Tommy Tawodi im ersten "Prey", sind dort aber fast durchweg verwestlicht - von den überzeichneten Kämpferfiguren in diversen Prügel- und Actionspielen ganz zu schweigen.

Warum ist das so? Warum traut sich kaum ein Spielestudio an eine realitätsnahe Darstellung von Native Americans heran? Wahrscheinlich deshalb, weil deren Darstellung schnell zum Politikum wird. So wurde der Kevin-Costner-Film "Der mit dem Wolf tanzt" einerseits für seine sensible Darstellung eines Sioux-Stammes gelobt. Andererseits werden die konkurrierenden Pawnee als Bösewichte überzeichnet - und Costner mimt den edlen weissen Mann und Retter, dessen Präsenz zur Unentbehrlichkeit verklärt wird. Das Beispiel zeigt: Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht - was natürlich auch für Computerspiele gilt.

Screenshot

"This Land is My Land" ist ein Early-Access-Game für PC. Der Basispreis liegt bei 40 Euro, darüber hinaus gibt es eine "Founders Edition" mit zusätzlichen Boni. Hinter dem Projekt steht ein gerade mal fünfköpfiges (!) Entwicklerteam des international besetzten Indie-Studios Game Labs - was angesichts der fantastischen Grafik (Unity 5) und des tiefen Gameplays kaum zu glauben ist. Game Labs hat sich bereits mit der RTS-Reihe "Ultimate General" und mit dem Seefahrt-MMOG "Naval Action" einen Namen gemacht. "This Land is My Land", eine Mischung aus Stealth-Action und Strategie, darf man getrost als ihr ehrgeizigstes Projekt bezeichnen. Schauplatz ist ein nicht näher bestimmtes Grenzland in den USA des 19. Jahrhunderts. Spieler schlüpfen in die Rolle eines Häuptlings, der den Widerstand gegen das Vordringen der Siedler anführt. Der Titel "This Land is My Land" lässt sich als Claim dieses Häuptlings verstehen - oder auch als Zitat aus dem Woody-Guthrie-Song "This Land is Your Land".

Kommentare