Games.ch

Titanfall

Respawn Entertainment erklärt, warum die PC-Version 48 GB benötigt

News Daniel

Titanfall wird ein Schwergewicht. Dies bezieht sich nicht nur auf die gewaltigen Mechs, sondern auch auf die Installationsgrösse. Satte 48 GB wird die PC-Version benötigt und der Entwickler klärt auf, warum dies so ist.

Screenshot

Vergleicht man zum Beispiel die Xbox One-Version von „Titanfall“ mit der PC-Version so fällt auf, dass auf der Xbox One „nur“ 17 GB für die Installation benötigt werden. Ganz anders sieht es allerdings beim PC aus, hier müssen mindestens 48 GB herhalten. 

In einem kürzlich geführten Interview äusserte sich Chef-Designer Richard Baker von Respawn Entertainment zu diesem Thema. So werden allein für unkomprimierte Audioinhalte 35 GB beansprucht. Dahinter steckt die Idee, dass der PC somit weniger CPU-Leistung für die Wiedergabe der unkomprimierten Audioinhalte aufbringen muss und somit mehr Rechenleistung für das Spiel selbst zur Verfügung steht. 

Wir haben Audioinhalte die man entweder herunterladen oder direkt von der CD installieren kann, um sie dann dekomprimieren zu können. Wir hätten diese eventuell auch direkt komprimiert von der CD lesen können, allerdings waren wir etwas um die Spezifikationen von Mittelklasse-PCs besorgt und der Tatsache, dass dann eventuell ein PC mit zwei Kernen einen Kern nur dafür verwendet, um die Audioinhalte zu dekomprimieren. 

Baker fügte noch hinzu, dass dies bei High-End-PC keine Rolle spielt, sich dies allerdings bei Medium- od. Low-End-PCs negativ auswirken könnte, daher hat man entschieden alle Audioinhalte unkomprimiert zur Verfügung zu stellen um die CPU zu entlasten. 

 

Kommentare