Games.ch

Tubecon Switzerland 2017 - Special

Schaulaufen der Social Media-Stars

Artikel Ulrich Wimmeroth

Workshops, Meet & Greets, Gaming, Award-Show und ein starkes Bühnenprogramm: Wir waren mitten zwischen kreischende Kids und den Schweizer Social Media-Granden bei der 1. Schweizer Tubecon in Zürich.

Screenshot

Satte 2500 Besucher haben die Veranstalter der 1. Schweizer Tubecon in Zürich als offizielle Zahl vermeldet. Das wäre dann ein mehr als beachtlicher Zulauf für das Social Media-Spektakel, bei dem sich über 80 Stars der YouTube-, Instagram- und Twitter-Szene eingefunden haben, um sich ihren Fans ganz hautnah zu präsentieren. Im Vorfeld haben wir ja schon über die angepeilte [Vorzeigeveranstaltung] (https://www.games.ch/tubecon/artikel/event-gi9e/) für Digital Natives berichtet. Natürlich haben wir es uns dann auch nicht nehmen lassen und das volle Programm letzten Freitag im Züricher Hallenstadion ganz genau begutachtet.

Kreisch, da sind die Lochis!

Screenshot

Die Chance für das überwiegend minderjährige Publikum ihre Stars mal ganz hautnah erleben zu können, gehörte klar zu den Highlights des Tages. Und kaum hatten sich die Türen geöffnet, strömten die zum Teil schon seit mehreren Stunden wartenden Besucher in das Hallenstadion. In kleineren und grösseren Gruppen, oft auch in Begleitung der Eltern, war das erste Ziel die Meet & Greet-Area. Logisch, wann hat man auch schon mal die Möglichkeit den eigenen Idolen so richtig auf die Pelle zu rücken. Selfies und Autogramme von Schweizer Stars, wie beispielsweise der Transfrau Raffaela Zollo, Gabirano Guinand, Cubanito oder Robin Pickis waren heiss begehrt. Da standen die Jungs und Mädels auch schon mal gerne eine Stunde in der Schlange. Besonders, wenn es um das begehrte Kurztreffen mit den Zwillingsbrüdern Heiko und Roman Lochmann, besser als die Lochis bekannt, brauchte es schon Geduld, bis man endlich gemeinsam mit den singenden Idolen in die Smartphonekamera lächeln und das Bild sofort auf Facebook, Instagramm und Twitter präsentieren konnte.

Singen, Tanzen, Witze machen

Auf der Hauptbühne gaben sich die Social Media-Promis im Halbstundentakt die Klinke in die Hand. Stand Up Comedy mit Hamza Raya und Stefan Büsser, Musik und Show-Acts mit Anna Smith oder Lina Kuduzovic, die sich redlich um das ein oder andere Ariana Grande-Cover bemühte. Es wurde getanzt, gesungen, Workouts präsentiert und ein "Mario Kart"-Showmatch zwischen Pokétuber Sephiron und FreshKrabu gefahren: Knapp fünf Stunden volles Show-Programm und danach noch Preisverleihung in den sechs Kategorien Taboo-Breaker, Audiovisual, Rising Star, Content of the Year, LMFAO und Best YouTube Cover, über mangelnde Unterhaltung konnten sich die aus der ganzen Schweiz angereisten Fans wirklich nicht beklagen.

Kommentare