Games.ch

Ubisoft optimiert seine Spiele für Next-Gen-Konsolen

Auch Skull & Bones verschoben

News Michael Sosinka

Während Watch Dogs Legion", "Rainbow Six Quarantine" und "Gods & Monsters" für Next-Gen-Konsolen optimiert werden, erscheint "Skull & Bones" noch später.

Screenshot

Ubisoft hat gestern angekündigt, dass "Watch Dogs Legion", "Rainbow Six Quarantine" sowie "Gods & Monsters" alle vom Fiskaljahr 2020 auf 2021 verschoben wurden. Das beginnt am 1. April 2020 und endet am 31. März 2021. Etwas später ist Ubisoft etwas genauer geworden.

Die drei Spiele werden im zweiten und dritten Quartal des Geschäftsjahrs erscheinen, also zwischen Juli und Dezember 2020. Darüber hinaus hat der Chief Financial Officer Frédérick Duguet bestätigt, dass "Watch Dogs Legion", "Rainbow Six Quarantine" und "Gods & Monsters" für die Next-Gen-Konsolen optimiert werden.

Zusätzlich zu den verspäteten Spielen plant Ubisoft, im nächsten Geschäftsjahr, das im April 2020 beginnt, "Roller Champions" und zwei Triple-A-Titel aus seinen "grössten Franchises" herauszubringen. Auch das Piratenspiel "Skull & Bones" wurde erneut verschoben, diesmal vom nächsten Geschäftsjahr auf das darauf folgende Geschäftsjahr, das im April 2021 beginnt.

Der Ubisoft-CEO Yves Guillemot sagte, dass "Skull & Bones" ein sehr grosses Produkt für Ubisoft ist, das enormes Potenzial hat. Ubisoft möchte sicherstellen, dass es "auf einem Niveau veröffentlicht wird, das alle Spieler langfristig überraschen und erfreuen wird".

Kommentare