Games.ch

Uncharted-Film adaptiert nicht die Spiele

Wäre eine schwächere Erfahrung

News Michael Sosinka

Wie der Regisseur Dan Trachtenberg bestätigt hat, wird er mit dem "Uncharted"-Film nicht den Videospielen hinterherlaufen.

Screenshot

Die Verfilmung von "Uncharted", mit Tom Holland ("Spider-Man") in der Hauptrolle als jüngerer Nathan Drake, wird nicht direkt den Videospielen folgen, wie der Regisseur Dan Trachtenberg deutlich gemacht hat, auch wenn das ohnehin schon klar war, denn in den Spielen ist man hauptsächlich als älterer Nathan Drake unterwegs. Laut dem Filmemacher wäre das ansonsten eine schwächere Erfahrung für die Zuschauer.

"Ich habe nicht wirklich das Gefühl, dass es überhaupt lohnenswert wäre, eine Videospieladaption zu machen, wenn wir einfach nur kopieren würden, was das Spiel darstellt, da wir den Menschen eine geringere Erfahrung bieten würden, im Vergleich dazu, was sie auf so unglaubliche Weise erlebt haben [in den Spielen]," meint Dan Trachtenberg, der sich ausserdem sicher ist, dass es eine Geschichte ist, die auch Naughty Dog erzählen würde. "Uncharted" soll im Dezember 2020 in die Kinos kommen.

Kommentare