Games.ch

Uncharted-Film verliert dritten Regisseur

Ist jetzt auch Seth Gordon weg?

News Gerücht Michael Sosinka

Die Verfilmung von "Uncharted" hat scheinbar den nächsten Regisseur verloren. Wie berichtet wird, soll jetzt auch Seth Gordon das Projekt verlassen haben.

Screenshot

Die Verfilmung von "Uncharted" steht unter keinem guten Stern und man muss sich ernsthaft fragen, ob aus dem Projekt überhaupt noch etwas Vernünftiges werden kann. Wie das Filmportal "The Wrap" aus Hollywood-Kreisen erfahren haben will, ist der Regisseur Seth Gordon nicht mehr an dem Projekt beteiligt. Auch "Heroic Hollywood" spricht von dem Weggang des Regisseurs.

Mit David O. Russell und Neil Burger haben somit insgesamt drei verschiedene Regisseure die Verfilmung des Action-Adventures verlassen. Der Schauspieler Mark Wahlberg wollte irgendwann auch nicht mehr mitmachen. Wenn es um den jüngsten Fall geht, dann soll angeblich der Chef von Sony Pictures, Tom Rothman, der Auslöser sein. Er will den "Uncharted"-Film offenbar in eine andere Richtung lenken. Ursprünglich sollte "Uncharted" im Sommer 2016 in die Kinos kommen, aber das kann man wohl vergessen.

Kommentare