Games.ch

Strategiespiel Urban Empire angekündigt

Erster Trailer zum City Ruler

News Video Michael Sosinka

"Urban Empire" ist keine klassische Städteaufbau-Simulation. Es gilt 200 Jahre voller Debatten, Bestechungen und Erpressungen zu meistern.

Kalypso Media und Fragment Productions haben heute das Strategiespiel "Urban Empire" angekündigt, das erstmals auf der GDC 2016 in San Francisco vorgestellt wird. Darin übernimmt man die Rolle eines Bürgermeisters, wobei ebenfalls ein erster Trailer veröffentlicht wurde. Als Spieler muss man taktisches Geschick und politisches Kalkül beweisen, um die eigene Stadt voranzubringen.

Die Geschichte der eigenen Dynastie beginnt am Anfang des industriellen Zeitalters. Der Aufbau einer Infrastruktur, die Planung der Stadt, politische Debatten, Bestechung, Erpressung und die Wahl zwischen Demokratie oder Unterwerfung, das wird geboten. 200 Jahre werden dabei behandelt. "Urban Empire" wird im Herbst 2016 für den PC erscheinen.

Features laut Hersteller

  • City Ruler, nicht City Builder: Urban Empire vereint klassische Stadtplanung und politisches Management zu einem einzigartigen Gesamtpaket. Als Bürgermeister gegen politischen Widerstand kämpfen und die Stadt durch die industrielle Evolution und ideologische Revolution leiten.
  • 4 verschiedene Familien mit je 5 Charakteren; zum Beispiel die Bürgerrechts-Aktivisten “Kilgannon”, oder die Familie “Sant’Elias”, die für Wissenschaft und Fortschritt einstehen.
  • Planung und Management von Bezirken im grossen Massstab unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Bevölkerung.
  • Neue Ideen und Technologien wie die elektrische Strassenbahn, Antibiotika oder Videospiele; Durchsetzen der eigenen politischen Agenda.
  • Bis zu 800 dynamische Events, das Auf und Ab des Stadtlebens. Beeinflussen von Entscheidungen z. B. bei Frauenrechten, der Hippie-Bewegung oder Kinderarbeit.

Screenshot

Screenshot

Quelle: Pressemeldung

Kommentare