Games.ch

Valve Index vorgestellt

Technische Details & weitere Infos

News Video Michael Sosinka

Valve hat sein neues VR-Headset enthüllt. Man wird Valve Index ab heute vorbestellen dürfen. Es wurden viele Details genannt.

Valve Index wurde jetzt offiziell vorgestellt. Es kann heute ab 19 Uhr vorbestellt werden und wird ab dem 28. Juni 2019 ausgeliefert. Es werden zwei verschiedene Pakete angeboten: Valve Index VR Kit (enthält VR-Headset, Controller und zwei Basistationen 2.0 - 1.079 Euro) und Valve Index Headset + Controllers (enthält VR-Headset und Controller - 799 Euro). Ansonsten kann man das VR-Headset (539 Euro), die Controller (299 Euro) und die Basisstation 2.0 (159 Euro) auch einzeln erwerben. In allen Fällen wird noch ein PC benötigt.

Zu den Bildschirmen wird gesagt:

  • Die zwei vollauflösenden RGB-LCDs des VR-Headsets mit je 1440 × 1600 Pixeln haben 50% mehr Subpixel als OLEDs und erreichen so eine bessere Schärfe bei gleicher Renderleistung. Der im Vergleich zu OLEDs um den Faktor 3 erhöhte Füllfaktor reduziert den Fliegengittereffekt.
  • Das VR-Headset des Valve Index läuft mit 120 Hz, ist vollständig abwärtskompatibel zu 90 Hz und hat einen experimentellen 144-Hz-Modus. Die höhere Bildfrequenz sorgt für mehr Realismus und optische Ruhe, optimal für längere und komfortablere Spielsitzungen.
  • Sehr kurze Beleuchtungszeiten verbessern die Schärfe während Bewegungen um das 5-Fache und die globale Beleuchtung verhindert ein Verschwimmen des Bildes. Nachleuchten des Valve Index: 0,330 ms bei 144 Hz, 0,400 ms bei 120 Hz und 0,530 ms bei 90 Hz.
  • Das beste Sichtfeld erhält man, wenn die Linsen so nah wie möglich am Auge platziert sind. Mit vollständig anpassbarem Pupillen- (IPD) und Linsenabstand (Abstand zwischen Linse und Auge) können Sie das Sichtfeld des VR-Headset optimal an Ihr Gesicht anpassen. Zusammen mit der zweiteiligen Linse und geneigten Optik bietet dieses VR-Headset den meisten Benutzern so ein 20° grösseres Sichtfeld als die HTC Vive.
  • Zweiteilige Linse: Maximiert das Sichtfeld, ohne Klarheit am Rand einzubüssen. Durch die hohe geometrische Stabilität können Sie sich mit den Augen (nicht nur mit dem Kopf) bei minimaler Formverzerrung umschauen.
  • Die Anzeigen des VR-Headsets sind nicht senkrecht zur Blickrichtung, sondern in einem leichten Winkel montiert. 5° Neigung nach aussen gleichen das innere und äussere Sichtfeld aus.

Zu den neuen Controllern heisst es: "Interagieren Sie mit der Umgebung, Objekten und Personen genau wie in der realen Welt. Die Controller des Valve Index kombinieren komplexe Sensoreingaben und ermöglichen so Ihren Händen eine Vielzahl neuer Interaktionen, Bewegungen und Gesten in der VR. Das Erfassen von Fingerbewegungen mit niedriger Latenz sorgt für ein immersives Erlebnis und ermöglicht eine breite Palette an Gesten und Ausdrucksformen. Da jede Hand anders ist, kalibriert sich der Controller ständig neu, um sich Ihrer Handgrösse und der sich ändernden Kapazität Ihrer Haut anzupassen."

Die neue Basisstation wurde verbessert: "Das beste Ortungssystem ist jetzt noch besser! Die Basistation 2.0 verfügt über grössere Reichweite, ein grösseres Sichtfeld und bessere Skalierungsmöglichkeiten."

Technische Daten

Anzeigen

  • Duale 1440 × 1600 LCDs, vollständiges RGB pro Pixel, Hintergrundbeleuchtung mit extrem geringem Nachleuchten (330 µs bei 144 Hz)

Bildfrequenz

  • 90/120/144 Hz

Optik

  • Geneigte Optik und Doppelelementdesign

Sichtfeld

  • 20° grösseres Sichtfeld als die HTC Vive für die meisten Benutzer durch optimierten Linsenabstand

Interpupillardistanz (IPD)

  • Zwischen 58 mm und 70 mm einstellbar

Ergonomische Anpassungen

  • Kopfgrösse, Linsenabstand, IPD, Gesichtswinkel, Lautsprecherpositionen

Anschlüsse

  • 5 m Verbindungskabel, 1 m Dreifachverbindung, USB 3.0, DisplayPort 1.2, 12 V Stromversorgung

Ortung

SteamVR-2.0-Sensoren, kompatibel mit Basistationen für SteamVR 1.0 und 2.0

Ton

  • Lautsprecher: 37,5 mm Off-Ear Balanced Mode Radiators (BMR), Frequenzbereich: 40 Hz – 24 kHz, Impedanz: 6 Ω, Schalldruck: 98,96 dbSPL bei 1 cm.
  • Kopfhörer-Klinke: 3,5 mm

Mikrofon

  • Doppelte Mikrofonanordnung, Frequenzbereich: 20 Hz – 24 kHz, Empfindlichkeit: −25 dbFS/Pa bei 1 kHz

Kameras

  • 960 × 960 Pixel Stereokamera, Global Shutter, RGB (Bayer)

Auf der offiziellen Seite findet man alle Details zum VR-Headset, den Controllern und den Basisstationen.

Kommentare