Games.ch

Watch Dogs

Erfolgloser Waffenkauf

Vorschau Roger

Aus Täter wird Opfer!

Es ist Zeit, dass wir uns endlich um unsere neue Waffe kümmern. Das Geschäft unserer Wahl ist schliesslich auch nur wenige Meter von unserem aktuellen Standort entfernt.

In diesem Moment werden wir von unserer Firewall über einen fremden Hacker gewarnt, der sich Zugriff auf unsere Daten verschaffen will. Unser Interface informiert uns kurzerhand über die Quelle des Datenzugriffs. Leider können wir den Täter nur grob lokalisieren. Dieser muss sich im innerhalb der rot markierten Zone befinden. Hektik kommt auf! Sollten wir den Hacker nicht innerhalb einer kurzen Frist lokalisieren, dürfte diesem der Zugriff auf unser System gelingen. Person nach Person wird durch uns überprüft. Ein kleines rotes "X" zeigt uns, dass wir auf dem Holzweg sind. Moment, der NPC hinter der Hecke verhält sich etwas verdächtig. Tatsächlich der Scanner bestätigt unseren Verdacht. Wir verfolgen den Bösewicht und schlagen ihn zu Boden. Screenshot

Sehr schlaue KI? Nein, falsch gedacht! In unsere Singleplayer-Kampagne hat sich ein weiterer Spieler eingeschlichen. Falls ihr diese Eindringen in euer Spiel nicht möchtet, ihr könnt dies über die Konfiguration jederzeit deaktivieren.

Rache ist süss...

... und ein Gericht, welches am besten kalt serviert wird. Ein altes klingonisches Sprichwort, das wir uns zu Herzen nehmen. Wir werden zurückschlagen![Screenshot](/img/watch-dogs.656.1080.UJc.0.jpg)

Über den Scanner ist unser Rivale schnell lokalisiert. Schnell haben wir diesen markiert. Unauffälliges Verhalten ist Pflicht. Schliesslich möchten wir nicht schon vor unserem virtuellen Angriff auffallen. Dazu suchen wir uns einen Platz mit vielen Passanten. Um den Hack zu starten, dazu transferieren wir eine Malware,  müssen wir mehrere Sekunden stillstehen. Nachdem wir den Angriff gestartet haben, flüchten wir möglichst unauffällig. Allerdings dürfen wir den roten Bereich, der dem Mitspieler übermittelt wird, jedoch noch nicht sofort verlassen. Wir versuchen eine etwas andere Taktik. Wir verstecken uns. Die Rechnung scheint aufzugehen. Der Hack ist bereits zu 86% abgeschlossen als uns der Gegenspieler doch noch entdeckt. Wiederum ist schnelles Handeln angesagt! Wir kappern den Sportflitzer der am Strassenrand steht, steigen ein und geben Gummi. Wir sind erfolgreich und erhalten wertvolle Punkte für das Online-Ranking.

Die Ziele werden übrigens zufällig gewählt. Allerdings habt ihr die Möglichkeit auf Revanche.

Kommentare