Games.ch

E-Sport-Turnier in WRC 8

Echte Rennfahrer treten an

News Michael Sosinka

Die Rallye Argentinien hätte in dieser Woche stattfinden sollen. Aber als kleinen Ausgleich gibt es ein "WRC 8"-E-Sport-Turnier mit echten Rallye-Fahrern.

Screenshot

Nacon und KT Racing gaben heute in Kooperation mit WRC Promoter bekannt, dass ein neuer virtueller Wettbewerb vom 21. bis zum 23. April 2020 in "WRC 8" stattfinden wird. In dem Event treten 11 angehende WRC-Talente virtuell von zu Hause aus gegeneinander an. Aufgrund der aktuellen Covid-19-Lage wurde die Rallye Argentinien, die diese Woche stattfinden sollte, verschoben. Deshalb werden 11 Fahrer, die in der WRC 2-, WRC 3- und FIA Junior WRC Support-Serie antreten, stattdessen online verschiedenen Special-Stages der Rallye fahren.

Es heisst: "Dieses neue Esports-Event hat eine beeindruckende Fahrerliste: Spitzenreiter wie Pierre-Louis Loubet (WRC 2-Meister 2019) und drei WRC 2-Fahrer der aktuellen Saison, Adrien Fourmaux, Ole Christian Veiby und Rhys Yates, sind mit am Start. Weitere talentierte Fahrer wurden ebenfalls eingeladen, an diesem Event teilzunehmen, darunter WRC 3-Topfahrer Marco Bulacia, Nachwuchsprofi Oliver Solberg und der Junior WRC-Teilnehmer Raul Badiu."

Und so funktioniert es: "Nach einer Qualifikationsphase werden die besten acht Fahrer in den Viertelfinalen gegeneinander antreten. Die vier Rennen werden live auf der offiziellen WRC Facebook-Seite am 21. April um 21 Uhr übertragen. Die Halbfinalrennen finden am 22. April um 21 Uhr und das grosse Finale schliesslich am 23. April um 21 Uhr statt."

Oliver Ciesla, Geschäftsführer von WRC Promoter: "Unsere Fahrer vermissen die echten Rennen genauso wie wir. Aber wir sind sicher, dass der Wettkampfgeist und das Adrenalin in WRC 8 genauso stark sein werden, wie auf der echten Strecke der Rallye Argentinien."

Quelle: Pressemeldung

Kommentare