Games.ch

Japanische Spiele für Xbox One

Microsoft gibt laut NIS America kaum Unterstützung

News Michael Sosinka

NIS America bemängelt, dass sich Microsoft zu wenig um japanische Spiele und Entwickler kümmert. Es ist von mangelnder Unterstützung die Rede.

Screenshot

Bei Microsoft wird zwar oft erwähnt, dass man mehr japanische Spiele auf der Xbox One sehen möchte, aber wenn es nach NIS America geht, dann unternehmen die Redmonder zu wenig dafür. Takuro Yamashita, der Präsident und CEO von NIS America, sagte: "Microsofts Herangehensweise an japanische Spiele war ehrlich gesagt nicht sehr unterstützend." Demnach sieht Microsoft diese Titel zu sehr als Nischenprodukt an, egal um was es dabei geht.

"Microsoft hat zudem eine Mindestbestellmenge für seine Spiele. Ihre gesamte Struktur ist nicht wirklich auf Nischenspiele oder kleinere Spiele wie japanische Titel ausgerichtet, weswegen sie japanische Spiele oder Entwickler nicht wirklich unterstützen," so Takuro Yamashita weiter. Vielleicht sollte sich Microsoft mit NIS America zusammensetzen, denn das Unternehmen schliesst Xbox One-Spiele nicht kategorisch aus.

Kommentare