Games.ch

Microsoft, Sony und Nintendo arbeiten zusammen

Gemeinsam gegen DDoS-Angriffe

News Michael Sosinka

Die DDoS-Attacken haben Microsoft, Sony und Nintendo offenbar zusammengebracht. Die Konsolen-Hersteller sprechen gemeinsam darüber.

ScreenshotAn Weihnachten gab es DDoS-Angriffe auf Xbox Live und das PlayStation Network, was dazu führte, dass die Online-Dienste teilweise schlecht oder gar nicht mehr zu erreichen waren. Microsofts Phil Spencer wurde gefragt, was sein Unternehmen dagegen machen will. "Unsere Verpflichtung gegenüber den Xbox One-Kunden ist, unseren Service robust und zuverlässig anzubieten," so Phil Spencer, der ausserdem bestätigt, dass man ebenfalls mit Sony und Nintendo darüber spricht.

Wenn man zusammenarbeitet, könne jeder davon profitieren. Phil Spencer ergänzte: "Meiner Meinung nach ist es nicht schön, wenn das PSN down ist. Das hilft mir nicht. Es sorgt nur für Angst und verlorenes Vertrauen bei allen Spielern da draussen. Deswegen schaue ich auf uns alle, um gemeinsam die Gelegenheit zu nutzen, daraus zu lernen und nach Lösungen zu suchen. Diese Gespräche finden statt, was grossartig ist."

Kommentare