Games.ch

Xbox One muss in Europa besser werden

Microsoft will sich darauf konzentrieren

News Michael Sosinka

In Europa ist die PlayStation 4 deutlich vor der Xbox One, weswegen sich Microsoft jetzt auf diesen Markt konzentrieren möchte. Auf der Gamescom 2015 wollen die Redmonder überzeugen.

Screenshot

Wie Sony zuletzt verraten hat, hat man auf dem europäischen Festland (also ohne UK) mit der PlayStation 4 ein Marktanteil von 70 bis 90 Prozent, je nach Land. Der Xbox-Chef Phil Spencer hat sich jetzt zu Wort gemeldet und bekräftigt, dass man in Europa besser werden muss. "Wenn ich mir das Ganze global anschaue, dann ist das europäische Festland definitiv ein Gebiet, auf das wir uns konzentrieren wollen," meint Phil Spencer.

"Sony hat auf diesen Märkten einen wirklich guten Job gemacht und sie haben dort eine lange Geschichte. Sie waren in diesem Bereich lange vor uns und sie haben den Erfolg in diesen Regionen verdient," so Phil Spencer weiter. "Ich sehe was sie da machen, weil sie viele gute Dinge tun. Ich will sicherstellen, dass wir clever genug sind, um ebenfalls erfolgreich zu sein." Um Europa zu überzeugen, möchte Microsoft unter anderem auf der Gamescom 2015 aufdrehen und Spiele wie "Scalebound", "Crackdown" oder "Quantum Break" zeigen. Ansonsten zeigt sich Phil Spencer mit dem aktuellen Line-Up der Xbox One zufrieden.

Kommentare